| 00.00 Uhr

Voerde
CDU: Fördergeldzusage fast wie ein Lottogewinn

Voerde. "Das ist die beste Nachricht für Voerde, für Friedrichsfeld und den 08/29 seit Jahren", kommentiert der Voerder CDU-Vorsitzende Bernd Altmeppen die Zusage der Fördermittel für Renovierung und Umbau des Sportplatzes "Am Tannenbusch" in Höhe von 3,6 Millionen Euro. Das sei fast wie ein Lottogewinn, habe aber nichts mit Glück zu tun. "Ganz Voerde ist der Stadtplanerin Christine Krüger zu großem Dank verpflichtet", so Altmeppen. Denn sie habe es mit ihrem Team geschafft, in kurzer Zeit einen Plan zu entwerfen, der die Juroren im Ministerium in allen entscheidenden Punkten überzeugt habe. Rund Tausend Kommunen hatten sich um die Fördermittel beworben, nicht wenige davon genauso klamm wie Voerde. "Wir haben es nun geschafft. Christine Krüger hat Großes für die Stadt und den Verein geleistet", so der Christdemokrat. "Wir können auf eine so kompetente Mitarbeiterin in der Stadtverwaltung nur stolz sein."

Natürlich dürfe auch die Unterstützung aus der Bundespolitik nicht vergessen werden, so Altmeppen. Er nennt die christdemokratische Bundestagsabgeordnete Sabine Weiss, die sich mit Bundesministerin Barbara Hendricks in Verbindung gesetzt und um Zustimmung geworben habe. Und auch der SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Hans-Ulrich Krüger habe sich für Voerde ins Zeug gelegt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Voerde: CDU: Fördergeldzusage fast wie ein Lottogewinn


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.