| 00.00 Uhr

Voerde
Christen und Muslime verurteilen Terroranschläge

Voerde. Im Arbeitskreis "Christlich-Muslimischer Dialog in Voerde" kommen seit einigen Monaten Vertreter der Voerder Muslime und aller christlichen Gemeinden der Stadt zusammen. Unter dem Eindruck der schrecklichen Attentate in Paris und Beirut hat der Arbeitskreis Anfang dieser Woche getagt und einstimmig eine Erklärung beschlossen. Zu Beginn ihrer Tagung legten die Mitglieder des Arbeitskreises eine Schweigeminute in Sankt Peter in Spellen ein.

"Als Christen und Muslime in Voerde am Niederrhein blicken wir fassungslos und entsetzt auf den Terror gegen unschuldige Menschen; jetzt in Paris, vor einigen Tagen in Beirut, vor Wochen in der Türkei und seit vielen Jahren in vielen Ländern unserer einen Welt. Unsere Gedanken und Gebete sind bei den Toten, bei den vielen Menschen, die in den Krankenhäusern liegen und bei allen Angehörigen und Freunden. Wir teilen die Angst aller, die vor Krieg und Terror fliehen", heißt es in der Stellungnahme.

Die Mitglieder des Arbeitskreises sind erschüttert, "dass die Mörderbanden den Glauben an Gott als Legitimation ihrer bestialischen Taten anführen. Wir glauben im Gegenteil, dass diese Menschen den Namen Gottes durch ihr furchtbares Handeln in den Schmutz treten. Unsere Heiligen Schriften rufen uns zum Miteinander und zur Liebe auf, sie verbieten es ausdrücklich, unschuldige Menschen anzugreifen und zu töten. Wir bitten Gott inständig, dass die Terroristen und ihre Anhänger ihren Irrglauben erkennen und umkehren. Was wir dazu beitragen können, wollen wir tun."

Weiter heißt es in der Erklärung: "Gegen den Terror hilft uns die Hoffnung aus dem Glauben und Solidarität mit den Opfern. Wir dürfen nicht vergessen, dass die vielen Flüchtlinge als Opfer dieses Terrors Schutz und Hilfe bei uns suchen. Wir wollen mithelfen, dass es den Terroristen nicht gelingt, die Solidarität zwischen den Menschen in Voerde zu zerstören. Der Terror darf keine falschen Feindbilder schaffen, wir wehren uns gegen Menschenfeindlichkeit, egal von wem sie ausgeht. Als Christen und Muslime in Voerde wollen wir gemeinsam und aktiv für Frieden, Solidarität, Dialog, Miteinander im täglichen Leben und gute Nachbarschaft eintreten."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Voerde: Christen und Muslime verurteilen Terroranschläge


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.