| 00.00 Uhr

Dinslaken
Cigdem Kaya, Die Linke

Dinslaken. Sie ist sich sicher, dass es die Linke wieder in den nordrhein-westfälischen Landtag schafft. Für sie selbst gilt das nicht. Cigdem Kaya steht auf Platz 27 der Landesliste und der dürfte sie selbst bei einem überraschend guten Ergebnis ihrer Partei nicht nach Düsseldorf bringen. Der Motivation der Dinslakenerin im Wahlkampf allerdings tut dies keinerlei Abbruch. Politik ist für sie auf allen Ebenen spannend. "Die großen politischen Fragen muss man auch von unten anpacken", hat sie gesagt, als sie in den Dinslakener Rat gewählt worden ist.

Dort könne man die Basis mitnehmen, die Bürger aufklären und für linke Politik sensibilisieren und damit dann auch Einfluss nehmen auf die Landes- und Bundesebene und auch auf die internationale Politik. Linke Politik ist für sie Herzensache. Das heißt aber nicht, dass sie die Dinge nicht rational angeht. Politikwissenschaft hat sie studiert, "weil ich die wissenschaftliche Sicht auf politische Prozesse kennen lernen wollte".

Nach Abschluss dieses Studiums hat sie ein weiteres absolviert: "Europäische Integration und Globalisierung". Ihren Überzeugungen ist sie treu geblieben. Cigdem Kaya glaubt fest an den Traum von einer Gesellschaft ohne Verlierer, findet es frustierend, "dass die anderen immer nur von sozialer Gerechtigkeit sprechen, dann aber nichts ändern". Dafür, dass sich etwas ändert, kämpft sie. Im Dinslakener Rat und jetzt eben im Landtagswahlkampf.

Und sie glaubt, dass die Linke erfolgreich sein wird. "Wir erleben gutes Feedback an den Infoständen. Das macht mir Mut", sagt die 30-Jährige, die als Pressesprecherin der linken Stadtratsfraktion in Oberhausen arbeitet. jöw

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dinslaken: Cigdem Kaya, Die Linke


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.