| 00.00 Uhr

Voerde
Dämmerschoppen wird zur Rock-Party

Voerde. Beim Pfarrfest in Sankt Elisabeth gab die junge Band "Luscious" ein beeindruckendes Debütkonzert.

Seit einem Jahr gibt es die Voerder Rockband "Luscious" in der jetzigen Zusammensetzung. Beim dem Pfarrfest der katholischen Gemeinde Sankt Elisabeth-Gemeinde in Friedrichsfeld trat die Formation nun zum ersten Mal öffentlich auf. Es war ein spannendes Bühnendebüt, das bei den Besuchern bleibenden Eindruck hinterließ.

Der Band um Leadsänger und Gitarrist Julz van den Boom gelang es im Handumdrehen, die Besucher mit ihren selbst arrangierten und geschriebenen Liedern und Texten mitzureißen. Dabei präsentierte sich die reine Männerband äußerst vielfältig. Die Luscious-Songs klingen melodiös und kraftvoll und bedienen alle, die gern Pop und Rock mögen.

Schnell hatte sich der Dämmershoppen des Pfarrfestes in eine Party verwandelt. Sven Steenmanns und Lukas Bosserhoff unterstützten die Lieder mit ihrem gekonnten Spiel an E-Gitarre und Bass. Vervollständigt wird das Quartett von Dominik Seidel am Schlagzeug. Bemerkenswert sein Schlagzeugspiel beim Lied "Doubts" auf einer gelben Boje, welches dem Lied eine besondere Note verlieh und viele Besucher beeindruckte. Gegen 22 Uhr nach einigen Zugaben beendete die Band "Luscious" zufrieden und erschöpft ihr erstes Konzert.

Zurück blieben viele zufriedene und die Aussage eines Fans: "Luscious, einfach ein Hammer, von der Band werden wir noch viel hören."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Voerde: Dämmerschoppen wird zur Rock-Party


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.