| 00.00 Uhr

Voerde
Das Rote Kreuz ehrte verdiente Mitglieder

Voerde. Die Bilanz kann sich sehen lassen. Im Jahre 2015 haben die 68 Mitglieder der DRK-Bereitschaft Voerde und den 41 Jungrotkreuzlern insgesamt 17 796 Stunden ehrenamtlicher Tätigkeit geleistet. Ein Schwerpunkt bildete dabei die Flüchtlingshilfe. Allerdings kamen auch die Alltagsarbeit wie die Wartung der Fahrzeuge, die Pflege des Einsatzmaterials, die Weiterbildung und die Sanitätsdienste nicht zu kurz.

Bürgermeister Dirk Haarmann, der an der jahreshauptversammlung teilnahm, erklärte das Wirken des DRK für die Stadt Voerde und den Katastrophenschutz im Kreis Wesel für unverzichtbar. Der Landtagsabgeordnete Norbert Meesters (SPD) wies auf das kürzlich beschlossene Konzept des Landtags zur Integration der Flüchtlinge in Nordrhein-Westfalen hin und bat um Unterstützung. Der Kreisverbandsvorsitzende Dr. Kurt Gerritz erklärte, dass mit der Novellierung des nordrhein-westfälischen Gesetzes zum "Brandschutz, der Hilfeleistung und des Katastrophenschutzes" zum 1. Januar 2016 eine Forderung der DRK-Kreisversammlung, nämlich die rechtliche Gleichstellung der DRK-Hilfskräfte mit der Feuerwehr, umgesetzt wurde.

Wie in jedem Jahr wurden neue Mitglieder verpflichtet und folgende Jubilare für ihren ehrenamtlichen Einsatz geehrt: Für 60 Dienstjahre wurde Rolf Hülser ausgezeichnet, auf 45 Dienstjahre kommen Martha Fuhrmann und Rolf Heiseke. Zu dem wurden geehrt: Brigitte Gardemann (35 Dienstjahre), Andrea Elis (30), Christel Schreder (25), Sabrina Kotcanek (15), Markus Henrichs (10) sowie Renate Gerritz und Stefan Westhöfer (5).

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Voerde: Das Rote Kreuz ehrte verdiente Mitglieder


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.