| 00.00 Uhr

Dinslaken
Das "süße Leben" ist ins Café Lueg gezogen

Dinslaken. Das Feinkostgeschäft "La Dolce Vita" ist nun an der Duisburger Straße 18 zu finden.

Süßes war hier eigentlich immer zu Hause. Jahrzehntelang war das Haus an der Duisburger Straße 18 Heimstatt von Bäckern und Konditoren. Zuletzt von Josef Lueg. Nun ist das "süße Leben" gewissermaßen komplett eingezogen. "La Dolce Vita" ist der Name des Feinkostgeschäfts, das Claudia Valta und Antonio Pometti im September 2011 an der Duisburger Straße 10 gegründet haben. Jetzt sind die beiden ein paar Häuser weiter ins ehemalige Café Lueg gezogen.

Als Claudia Valta und Antonio Pometti das Geschäft an der Duisburger Straße einrichteten, da war ihre Idee, ein Stück Italien nach Deutschland zu holen, und deswegen hatten sie zunächst auch nur italienische Produkte im Angebot. Dabei blieb es nicht. Spezialitäten aus Spanien bereicherten alsbald das Sortiment - Wein, Schinken,Wurst, Käse, Öle, Essige, Salze und auch Süßigkeiten, kurz alles, was Herz und Magen des Feinschmeckers begehren. Später boten die beiden einen täglich wechselnden Mittagstisch an - jeweils zwei Gerichte zur Auswahl. An ihrem Erfolgskonzept haben die beiden auch im neuen Zuhause nichts geändert, nur dass sie jetzt mehr Platz für Gäste haben. Rund 30 Essplätze stehen zur Verfügung, bei schönem Wetter, wenn draußen Tische aufgestellt werden können, auch mehr. Und noch etwas ist neu. Im La Dolce Vita kann man jetzt auch frühstücken, ab 9 Uhr - außer an Montagen, dann ist generell Ruhetag. Ab 12 Uhr gibt' das Mittagsangebot, solange der Vorrat reicht und auch zum Mitnehmen, danach gerne auch kleine Speisen aus der Feinkosttheke. Geöffnet ist bis 18.30, samstags bis 16 Uhr.

(jöw)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dinslaken: Das "süße Leben" ist ins Café Lueg gezogen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.