| 00.00 Uhr

Voerde
Deichsanierung: Stadt Voerde kritisiert Termin für die Anhörung

Voerde: Deichsanierung: Stadt Voerde kritisiert Termin für die Anhörung
FOTO: Büttner, Martin (m-b)
Voerde. Deichbaupläne für den Bereich Götterswickerhamm liegen ab 8. Juni aus. Einwendungsfrist für Mehrum 3 endet am 11. August.

Mit dem Zeitfenster, das die Bezirksregierung Düsseldorf für die Anhörung zum Deichsanierungsprojekt Mehrum 3 festgelegt hat, ist die Stadt Voerde "nicht glücklich", wie deren Planungsdezernent Wilfried Limke betont. Hintergrund der Kritik ist, dass die im Zuge des Planfeststellungsverfahrens vorgeschriebene Bürgerbeteiligung zur Hälfte in die Sommerferien (29. Juni bis 11. August) fällt und die Einwendungsfrist just in dieser Zeit endet.

Wie berichtet, liegen die Deichbaupläne für den Bereich Götterswickerhamm ab kommenden Montag, 8. Juni, bis einschließlich Dienstag, 7. Juli, im Voerder Rathaus zur Einsicht aus.

Mit Beginn der Offenlage bietet sich für betroffene Bürger sechs Wochen lang - bis inklusive Dienstag, 21. Juli - die Möglichkeit, schriftlich bei der Stadt oder bei der Bezirksregierung Einwendungen zu dem Vorhaben einzureichen. Nachdem sich die Verwaltung im Stadtrat Mitte Mai grünes Licht dafür hatte geben lassen, versuchte sie, "im Sinne der Beteiligungsmöglichkeiten der Bürgerinnen und Bürger" bei der Bezirksregierung Düsseldorf und dem Landesumweltministerium darauf hinzuwirken, dass das Anhörungsverfahren nach hinten verschoben wird - mit Start in den letzten beiden Ferienwochen, wie Limke erläutert. Ohne Erfolg. Die Bitte sei vor wenigen Tagen mit Verweis auf den einzuhaltenden Fahrplan negativ beschieden worden. Der Start der Offenlegungsphase hinkt fast ein halbes Jahr hinter der ursprünglichen Terminierung hinterher. Avisiert war dafür Januar 2015.

Voerdes Planungsdezernent hofft, dass trotz der versagten Terminverschiebung "maximal viele" Bürger im Anhörungsverfahren erreicht werden.

Die Stadt und der Deichverband Mehrum als Bauherr überlegen, für die Bürger eine Informationsveranstaltung anzubieten, bei der die Deichbaupläne noch einmal vorgestellt werden.

Darüber hinaus hat sich die Stadt Voerde mit den Vereinen und Institutionen in Götterswickerhamm, die auch als Multiplikatoren fungieren, darauf verständigt, gemeinsam das Beteiligungsmanagement zu organisieren.

(P.K.)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Voerde: Deichsanierung: Stadt Voerde kritisiert Termin für die Anhörung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.