| 00.00 Uhr

Voerde
Der Rhein steigt aus dem Bett

Voerde. Der Rhein hat sich ganz schön weit in sein Bett zurückgezogen. Und das kann er in Götterswickerhamm natürlich nicht tun, ohne dass Rolf Nißen seinen Fotoapparat zückt und den Stand der Dinge festhält. Der Pegel Wesel lag gestern noch bei 2,29 Meter. Vor einem Monat stand der Rheinpegel in der Kreisstadt noch bei 2,89 Meter und am 19. Juli bei 4,52 Meter. In den nächsten Tagen soll sich der Pegel kaum verändern, so die Vorhersage des Umweltamtes. Die Schifffahrt ist nicht beeinträchtigt.
Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Voerde: Der Rhein steigt aus dem Bett


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.