| 00.00 Uhr

Dinslaken
Die Abenteuer des Winzlings "Daumesdick"

Dinslaken. Besonders gelobt von Kritikern werden Silvia Pahl und Klaus Wilmanns mit ihrer Fassung des Märchens "Daumesdick", das für Kinder ab fünf Jahre am Sonntag, 30. Oktober, ab 15.30 Uhr in der Aula des Otto-Hahn-Gymnasiums gezeigt wird. Die knapp einstündige Inszenierung ist sowohl Abenteuergeschichte als auch Komödie: spannend, überraschend, subversiv und urkomisch. Karten gibt es in den bekannten Vorverkaufsstellen, eventuell auch an der Tageskasse.

Obwohl Daumesdick ein Winzling ist, wächst er durch Wagemut und Neugier über sich hinaus. Er trickst Betrüger aus, schlägt Diebe in die Flucht, wird von einer Kuh verschluckt und kehrt am Ende wohlbehalten nach Hause zurück. Daumesdick triumphiert über Hindernisse, die sich ihm in den Weg stellen, über angebliche Unzulänglichkeiten und über alle Versuche, ihn einzuschüchtern. Er ist stark, weil er weiß, was er kann.

Mit viel Kreativität und Liebe zum Detail wurde nach Ansicht des Fachdienstes Kultur ein Stück entwickelt, das mit einfachsten Requisiten eine unterhaltsame Reise auf die Bühne zaubert und den Perspektivwechsel Groß-Klein dabei herrlich vielseitig darzustellen weiß.

Das Zusammenspiel der beiden Akteure sei geprägt von Harmonie und viel Talent für verschiedenste Charaktere: das Elternpaar des Winzlings, das Daumesdick kauft, das dümmliche Diebes-Duo, die Magd, der Pfarrer und nicht zuletzt Daumesdicks Stimme.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dinslaken: Die Abenteuer des Winzlings "Daumesdick"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.