| 00.00 Uhr

Dinslaken
Die Energiewende weiter umsetzen

Dinslaken. Energiegenossenschaft bestätigt Vorstand: Bohlen bleibt Vorsitzender.

Der Vorstand der Energiegenossenschaft Rhein-Ruhr (EGRR) wurde jetzt in seinem Amt bestätigt. Der Aufsichtsrat der EGRR sprach dem Vorsitzenden Gerfried I. Bohlen, Schriftführer Stephan Kubitza und Helmut Buchwald für weitere fünf Jahre das Vertrauen aus. "Nach der Aufbauphase konnten wir in den vergangenen Jahren die erreichten Ergebnisse erfolgreich festigen", so Bohlen. Der wiederberufene Vorstand biete laut Aufsichtsrat die Gewähr dafür, die zukünftigen Herausforderungen am Energiemarkt weiterhin zu bewältigen. Diese liegen neben dem Schutz der Umwelt und der Verbesserung des Klimas auf dem Energiemarkt, insbesondere im Bereich neuer Technologien, der Energieeffizienz und dem Energiemanagement.

Die Energiegenossenschaft Rhein Ruhr mit Sitz in Dinslaken wurde im Juli 2007 durch Gerfried I. Bohlen gegründet und beschäftigt heute neun Mitarbeiter. Mit starken Partnern, 20.000 Kunden und mehr als 4000 Mitgliedern setzt sie sich bundesweit für die Umsetzung der Energiewende und eine lebenswerte Zukunft ein. Als "alternatives Unternehmen", das transparent und ohne Gewinnabsicht arbeitet, stellt sie sich dabei dem Markt mit den Produkten Strom und Gas, einer fundierten Energieberatung sowie einem ausgeprägten Service.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dinslaken: Die Energiewende weiter umsetzen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.