| 10.49 Uhr

Dinslaken
Bombenattacke auf Dixi-Klo

Dinslaken: Dixiklo mit Bombe gesprengt
Warum dieses Dixi-Klo gesprengt wurde, ist noch unbekannt. FOTO: Emschergenossenschaft
Dinslaken. In der Nacht auf Freitag hat es eine mutmaßliche Bombenattacke auf die Baustelle der Emschergenossenschaft an der Emschermündung in den Rhein gegeben. Dabei wurde ein Dixi-Klo in die Luft gesprengt.

Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Ein benachbarter Baucontainer wurde leicht beschädigt. Die Kriminalpolizei war am Freitagmorgen vor Ort und sicherte Beweise. Wer das Dixi-Klo sprengte und warum, ist bislang unbekannt. Die Polizei hofft auf Tipps aus der Bevölkerung. "Wir haben noch keinerlei Hinweise, um was für einen Sprengkörper es sich gehandelt hat", erklärte gestern Polizeioberkommissarin Andrea Margraf.

Die Kreispolizei Wesel geht nicht davon aus, dass es sich um einen Anschlag auf die Baufirma gehandelt hat, vielmehr wird vermutet, dass Jugendliche für die Sprengung verantwortlich sein könnten. Schließlich seien immer noch Sommerferien.

(hpaw)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dinslaken: Dixiklo mit Bombe gesprengt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.