| 00.00 Uhr

Dinslaken
Dinslaken lernt erfolgreich schwimmen

Dinslaken: Dinslaken lernt erfolgreich schwimmen
Die Moltkeschule gewann den ersten Preis bei "Dinslaken lernt schwimmen" und kann sich über 300 Euro freuen. Den zweiten Platz belegte die Lohberger Grundschulen, den dritten die Gartenschule. Vertreter der Lions Clubs 2012 überreichten gestern gemeinsam mit den Dinslakener Lebensrettern das Preisgeld. FOTO: Büttner
Dinslaken. Zahlreiche Grundschüler erwarben bei der Aktion des Lions Clubs 2012 wieder ein Schwimmabzeichen. Von Vo Florian Langhoff

Auch im vergangenen Schuljahr war das vom Lions Club Dinslaken 2012 und der Rheinischen Post geförderte Projekt "Dinslaken lernt schwimmen" wieder ein voller Erfolg. 184 Jugendschwimmabzeichen, ab dem Seepferdchen aufwärts, erwarben die Kinder der beteiligten Schulen im Stadtgebiet. "Das ist schon ein großer Erfolg", erklärte Patricia Schollin vom Lions Club 2012. Neben dem T-Shirt, das jedes Kind erhält, das es schafft, ein Schwimmabzeichen zu erwerben, gibt es für die drei Schulen, deren Schüler prozentual die meisten Schwimmabzeichen erringen, neben einer Urkunde auch ein Preisgeld.

"Wir haben dieses Jahr die Modalitäten etwas verändert", erklärt Patricia Schollin vom Lions Club Dinslaken 2012 zur Verleihung der Urkunden. "Wir haben zum ersten Mal die Gesamtanzahl der Schüler berücksichtigt und die Wertung prozentual vorgenommen." Vorher waren die absoluten Zahlen gezählt und danach die Preisgelder verteilt worden. Mit dem neuen System haben auch die kleineren Schulen gute Chancen. Den ersten Platz im Wettbewerb und damit auch ein Preisgeld von 300 Euro sicherten sich die Schüler der Moltkeschule. "Wir sind ganz stolz und begeistert", sagt Schulleiterin Doro Mörsfelder. "Wir werden jetzt schauen, wie wir das Geld anlegen." Wahrscheinlich wird man es in neue Kleingeräte wie Bälle für den Sportunterricht investieren. Bei der Gemeinschaftsgrundschule Lohberg freute man sich über den mit 200 Euro Preisgeld dotierten zweiten Platz bei "Dinslaken lernt schwimmen". "Wir haben im vergangenen Jahr schon den Sonderpreis bekommen, weil wir eine so hohe Prozentzahl von Schülern hatten, die ein Schwimmabzeichen erworben haben", sagt Sportlehrer Klaus Röttger. "Wir fangen in Lohberg eigentlich immer fast nur mit Schülern an, die noch gar nicht schwimmen können", erklärt er. Auch in den anderen beteiligten Schulen sind die Kinder, die schon schwimmen können, eher in der Minderheit. Dabei sei das Projekt "Dinslaken lernt schwimmen" für die Kinder ein besonderer Anreiz, die sichere Bewegung im Wasser zu erlernen. Das ist ein Eindruck, den auch Annegret Preiß, die Konrektorin und kommissarische Schulleiterin der Gartenschule teilt. Ihre Schule hatte den mit 100 Euro Preisgeld dotierten dritten Platz gewonnen. "Es ist immer schön, einen Preis zu gewinnen. Unsere Schüler haben sich dafür sehr angestrengt", sagt sie. "Was wir mit dem Geld machen, werden wir gemeinsam mit den Schülern im Schulparlament besprechen." Zum ersten Mal kooperierten die Lions im Rahmen des Projektes "Dinslaken lernt schwimmen" mit der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) in Dinslaken. "Die DLRG kommt mit Einsatzfahrzeugen an die Schulen und bringt den Kindern bei, was beim Schwimmen in den Gewässern hier in der Umgebung zu beachten ist", erklärt Antje Klinger vom Lions Club Dinslaken 2012 die Idee dahinter. Dabei hinterlassen die Wasserretter mit ihren Einsatzfahrzeugen und Booten und entsprechendem Anschauungsmaterial natürlich auch bei den Kindern einen bleibenden Eindruck. Besuche des DLRG bei den Kindern der Gartenschule und der Moltkeschule sind derzeit noch in Planung.

Und natürlich geht die erfolgreiche Aktion weiter. Entsprechende Einladungsbriefe wird der Lions Club 2012 demnächst an die Schulen versenden,

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dinslaken: Dinslaken lernt erfolgreich schwimmen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.