| 00.00 Uhr

Dinslaken
Dinslaken lernt erfolgreich schwimmen

Dinslaken: Dinslaken lernt erfolgreich schwimmen
Die Kinder der Moltkeschule waren bei "Dinslaken lernt Schwimmen" besonders aktiv: Sie errangen die meisten Schwimmabzeichen. FOTO: Martin Büttner
Dinslaken. Auch dieses Mal war die Aktion des Lions Club Dinslaken 2012 und der Rheinischen Post ein voller Erfolg. 259 Kinder aus sechs Grundschulen in Dinslaken erwarben ein Schwimmabzeichen. Von Florian Langhoff

Weiterhin werden in Dinslaken, wie in ganz Deutschland, immer mehr Kinder eingeschult, die noch nicht schwimmen können. "Das Problem wird immer größer. Darauf weißt auch die Deutsche Lebensrettungs-Gesellschaft immer wieder in ihren Veröffentlichungen hin", erklärt Ulrike Bergmann vom Lions Club Dinslaken 2012. Nach aktuellen Zahlen der DLRG können 60 Prozent der Zehnjährigen nicht richtig schwimmen, bei den Erwachsenen ist es rund die Hälfte der Menschen. Viele Gemeinden könnten sich ihre öffentlichen Bäder nicht mehr leisten und auch an den Grundschulen stehen oft nicht ausreichend Schwimmzeiten zur Verfügung. Dazu kommen auch viele Flüchtlingskinder, die in ihren Heimatländern nicht unbedingt Schwimmen gelernt haben.

Mit der Aktion "Dinslaken lernt Schwimmen" setzt sich der Lions Club Dinslaken 2012 unterstützt von der Rheinischen Post seit nunmehr fünf Jahren dafür ein, dass im Stadtgebiet mehr Kinder schwimmen lernen. Und so profitieren die Kinder von der Aktion: Als Anreiz gibt es ein T-Shirt als Geschenk. Außerdem schaut der DLRG an den Schulen vorbei und präsentiert Einsatzfahrzeug und Rettungsboot. Dazu gibt es von den erfahrenen Lebensrettern Regeln fürs Schwimmen, denn mit dem Seepferdchen sind natürlich noch nicht alle Kinder erfahrene Schwimmer.

Kristina Paterok (Klaraschule), Brigitte Schenzer (Mitte, Averbruchschule) und Anja Bohg (Moltkeschule) nahmen die Urkunden aus den Händen der Lions entgegen. FOTO: Büttner Martin

Und es gibt auch etwas zu gewinnen: Die Schule, an der im Verhältnis zur Anzahl der Schüler die meisten Schulkinder im Aktionszeitraum ein Schwimmabzeichen wie das Seepferdchen erlangen, bekommt vom Lions Club Dinslaken 2012 ein Preisgeld von 300 Euro gezahlt. Für die Zweit- und Drittplatzierten winken Preisgelder von 200 und 100 Euro. Dieses Mal sicherte sich die Moltkeschule den ersten Platz bei der Aktion, während die Plätze zwei und drei an die Averbruchschule und die Klaraschule gingen. "Die Kinder sind immer sehr motiviert und auch ganz gespannt, ob sie etwas gewonnen haben", berichtet Schwimmlehrerin Kristina Paterok von der Klaraschule. "Auf jeden Fall ist ,Dinslaken lernt Schwimmen' ein sinnvolles und motivierendes Angebot", ergänzt Brigitte Schenzer, Konrektorin der Averbruchschule. Die Preisgelder sollen an den jeweiligen Schulen dazu eingesetzt werden, um neues Material rund um den Schwimmunterricht zu kaufen. "Wir haben es im vergangenen Jahr in Fachliteratur investiert. Dieses Mal werden es wohl eher Dinge wie Schwimmnudeln oder Tauchringe werden", sagte Lehrerin Anja Bohg von der Moltkeschule. Deren Schüler hatten schon im vergangenen Jahr erfolgreich Schwimmabzeichen gesammelt und den ersten Platz bei "Dinslaken lernt Schwimmen" belegt.

Schon jetzt ist klar, dass die Aktion auch im kommenden Jahr eine Fortsetzung finden soll. "Jedes Kind, das mit ,Dinslaken lernt Schwimmen' sein Seepferdchen macht, ist für uns ein Erfolg", erklärt Ulrike Bergmann vom Lions Club Dinslaken 2012. "Wir hätten es sehr gerne, dass sich noch mehr Schulen an der Aktion beteiligen", ergänzt Huub Herman, Past-President des Lions Club Dinslaken 2012, der die Aktion von Anfang an mit begleitet. Man wäre froh, wenn im kommenden Jahr noch mehr Kinder in Dinslaken in der Grundschulzeit ihr Seepferdchen oder weitere Schwimmabzeichen erwerben.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dinslaken: Dinslaken lernt erfolgreich schwimmen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.