| 00.00 Uhr

Dinslaken
Dinslakener beim Feuerwehrtreffen in Agen

Dinslaken. Was machen Feuerwehrleute, wenn sie aufeinandertreffen? Sie tauschen Erfahrungen aus, vergleichen technische Ausrüstung, Aufgaben und das Vorgehen im Einsatz. Reichlich Gelegenheit dazu hatten drei Dinslakener Wehrleute beim Feuerwehrkongress, der in der französischen Partnerstadt Agen über die Bühne ging.

Kai Laakmann, Stefan Suchy und Ulrich Borgmann hatten nicht nur Augen für die Schokoladenseiten der Stadt an der Garonne, wobei sie bei ihrer Besichtigungstour liebevoll von Mitgliedern des dortigen Partnerschaftskomitees begleitet wurden. Ein Nachmittag in der Feuerwache Agens gehörte zu den praktischen Erfahrungen. Die Wehren beider Städte, meinte Ulrich Borgmann, seien, was Größe und Struktur mit haupt- und ehrenamtlichen Kräften angeht, einigermaßen identisch.

Beim Kongress dabei waren auch Feuerwehrleute aus den beiden anderen Partnerstädten Agens, aus Llanelli in Wales und Toledo in Spanien. An dem Kongress nahmen Brandbekämpfer aus halb Europa, aus Luxemburg, Belgien und Tschechien bis Russland teil. Die Wehrleute aus Dinslaken nutzten das, um Erfahrungen zu vergleichen und sind inzwischen mit vielen neuen Eindrücken zurück. Im kommenden Jahr werden die Kameraden aus Südwestfrankreich zum Gegenbesuch erwartet.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dinslaken: Dinslakener beim Feuerwehrtreffen in Agen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.