| 00.00 Uhr

Voerde/Dinslaken
Dixi-Klo auf Baustelle in die Luft gesprengt

Voerde/Dinslaken. Tatort neue Emschermündung - Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Von Heinz Schild

Ein Dixi-Klo, das auf dem Baustellengelände der Emschermündung an der Frankfurter Straße stand, ist von bislang noch Unbekannten in der Zeit zwischen Donnerstag, 19 Uhr, und Freitag, 6.30 Uhr, gesprengt worden. Das mobile Toiletten-Häuschen, das sich nach Mitteilung der Polizei auf einem für Fußgänger zugänglichen Gelände befand, wurde durch die Explosion völlig zerlegt. Außerdem ist nach Mitteilung der Emschergenossenschaft ein Baucontainer beschädigt worden. Der Wasserverband spricht von einer "Bombenattacke auf die Baustelle der Emschergenossenschaft". Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

"Wir haben noch keinerlei Hinweise, um was für einen Sprengkörper es sich gehandelt hat", erklärte gestern Polizeioberkommissarin Andrea Margraf von der Kreispolizei Wesel auf Anfrage. Beamte waren kurz nach 7 Uhr am Tatort und sicherten dort Spuren. Inwieweit diese verwertbar sind, wird deren Untersuchung und Auswertung zeigen. Die Polizei geht nicht davon aus, dass es sich um einen Anschlag auf die Baufirma gehandelt hat. Vielmehr vermutet sie, dass Jugendliche für die Sprengung, möglicherweise mit einen Chinaböller aus Polen, verantwortlich sein könnten. Schließlich seien immer noch Sommerferien. Menschen sind nach Aussage der Polizei nicht gefährdet gewesen. Auf Hinweise aus der Bevölkerung hofft die Polizei. Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, sollten sich an die Polizei in Voerde, Telefon 02855 96380, wenden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Voerde/Dinslaken: Dixi-Klo auf Baustelle in die Luft gesprengt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.