| 00.00 Uhr

Jazz
Doppelkonzert mit Vokalartisten

Dinslaken. Samirah Al-Amrie, Andreas Schaerer und Lucas Niggli gastieren morgen im Ledigenheim. Die Jazz Initiative präsentiert drei Musiker die stimmlich und rhythmisch Grenzen ausloten und sie lustvoll überschreiten.

Mit einem Doppelkonzert, das den Gesang und die Stimme in den Mittelpunkt stellt, geht es morgen in der Reihe "Jazz in Dinslaken" weiter. Im ersten Teil wird Samirah Al-Amrie ihr Soloprogramm "Miraloo" vorstellen. Seit 2006 arbeitet die Sängerin mit "Loops". Die Zuschauer können beobachten, wie sie Klanggebilde mit ihrer Stimme und Instrumenten wie Keyboard, Glockenspiel, Melodika und Sansula entstehen lässt. Diese Endlosschleifen von Melodie- und Rhythmusphrasen werden live aufgenommen und direkt wiedergegeben. Sie bilden die Begleitung ihrer eingängigen Miraloo-Songs.

Bei einigen ausgesuchten Live-Konzerten, so auch in Dinslaken, werden die Zuschauer nicht nur in die musikalische Welt von "Miraloo" entführt, sondern werden auch mitgenommen in eine phantasievolle, manchmal ganz alltägliche visuelle Welt. Der Fotograf, Filmemacher und Grafiker Rolf Arno Specht hat zu jedem Lied einen wunderschönen Film gedreht, welcher die musikalisch erzeugte Stimmung begleitet.

Im zweiten Teil des Abends gibt es ein Wiederhören- und sehen mit dem Sänger und Vokalartisten Andreas Schaerer. Er war im November 2012 bereits mit der Formation "Hildegard lernt fliegen" in Dinslaken zu Gast. Für viele Besucher ein unvergessener Abend. Andreas Schaerer spielt in zahlreichen weiteren Formationen. So etwa im Duo mit Bänz Oester, im Trio mit den beiden Wiener Musikern Martin Eberle und Peter Rom. Daneben ist er ein gefragter Studiomusiker und Komponist und arbeitet in diversen Stilrichtungen von freier Musik über HipHop bis hin zur Vertonung von Computergames und Animationsfilmen. In Dinslaken präsentiert er sein Duo-Projekt mit dem Schlagzeuger Lucas Niggli.

Lucas Niggli, 1968 in Kamerun geboren, musiziert als Schlagzeuger im Grenzbereich von Neuer Musik, Jazz, Rock und Improvisation. Seine weltweiten Konzertreisen mit seinen langjährigen Formationen Zoom, Steamboat Switzerland und zahlreichen Projekten führten ihn an viele renommierte Festivals der unterschiedlichsten Szenen. In Dinslaken war er in 2008 in dem Projekt "Bubbles & Bangs" von Erika Stucky zu hören.

Das Konzert im Ledigenheim Lohberg (Stollenstraße 1) beginnt morgen um 20 Uhr, Einlass ist ab 19.30 Uhr, die Abendkasse ist ab 19.15 Uhr geöffnet.

Karten für das Konzert gibt es an vielen bekannten Vorverkaufsstellen zum Preis von 16 Euro, ermäßigt für 12 Euro. In Dinslaken gibt es Karten im Bürgerbüro, Friedrich-Ebert-Straße 82. An der Abendkasse kosten die Karten 19 Euro ermäßigt 15 Euro.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Jazz: Doppelkonzert mit Vokalartisten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.