| 00.00 Uhr

Dinslaken
Eheleute Bruns sind seit 50 Jahren verheiratet

Dinslaken. Eleonora und Bernhard Bruns feiern heute goldene Hochzeit. "Ich würde meine Eleonora auch heute noch vom Fleck weg heiraten", sagt der Goldjubilar schwärmerisch, denn trotz aller Höhen und Tiefen ist ihre Liebe zueinander nicht geringer geworden in all den Jahren. Nur wenn man Kompromisse schließt, nicht gleich beim ersten Ehestreit das Handtuch wirft, dann könne so eine Ehe funktionieren, ist sich Bernhard Bruns sicher. Er muss es wissen. Das "Handtuch schmeißen" lag dem früheren aktiven Boxer noch nie. "Viele Menschen scheinen gerade dies nicht mehr zu können", sagt er. Im Hause Bruns ist das mit zwei Kindern und neun Enkeln anders.

Kennengelernt hat sich das Jubelpaar 1962 im Jugendheim St. Marien. Am 9. September 1966 heiratete der gebürtige Lohberger die Südtirolerin. Und mit ihrem Mädchennamen "Veith" gab Eleonora auch ihren italienischen Pass ab. Acht Jahre zuvor war Eleonora mit ihren Eltern nach Dinslaken gekommen. Sie arbeitete bei den Stadtwerken, war, wie es hieß "die junge Frau von der Fernheizung", die sich mit ihrer "sympathischen Stimme darum kümmerte, dass selbst die wütendsten Kunden wieder ruhig wurden". Bernhard Bruns verdiente seine Brötchen zuerst bei Steinhoff, anschließend im Bergwerk Lohberg, wo er bis zur Rente unter Tage im E-Betrieb tätig war. Und natürlich, wie kann es anders sein, ist auch der Knappenverein das Zuhause der Bruns'. Geboxt hingegen wird nicht mehr, "dafür bin ich mit 72 Jahren zu alt." Reisen liegt den beiden immer noch im Blut - nach Südtirol, nach Spanien, in die Türkei.

(big)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dinslaken: Eheleute Bruns sind seit 50 Jahren verheiratet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.