| 00.00 Uhr

Dinslaken
Ein Küchenstudio mit Eventkochschule

Dinslaken. Sandra Goray und Jürgen Gombert führen gemeinsam das neue Unternehmen "GO Küchenkonzept & Projektdesign. Die Geschäftsräume befinden sich an der Saarstraße in Dinslaken. Eröffnung ist für den 5. November geplant. Von Heinz Schild

In den beiden Ladenlokalen an der Saarstraße 10 bis 14 in unmittelbarer Nähe der Neutor-Galerie gehen die Handwerker ein und aus. Wände müssen gestrichen, Böden verlegt werden. Noch ist dort einiges zu erledigen, bis am 5. November die Eröffnung des neuen Küchenstudios und der Eventkochschule "Lieblingsküche" gefeiert werden kann. Das neue Unternehmen heißt "GO Küchenkonzept & Projektdesign". Die beiden Buchstaben GO stehen für Sandra Goray und Jürgen Gombert, die gemeinsam das Unternehmen führen.

Zwischen ihnen gibt es eine klare Aufgabenteilung. Sandra Goray ist für das Küchenstudio und die Eventkochschule zuständig. In ihren Aufgabenbereich fallen Küchenplanung und -design, Innenarchitektur und Raumkonzept, Beratung zu Designböden und ausgefallenen Tapeten. Angeboten werden Küchen der Marken Nobilia, Ballerina und BAX Küchenmanufaktur.

Jürgen Gombert (Spedition, Transport- und Umzugsservice sowie Bauunternehmen) zeichnet verantwortlich für die Bereiche Montage, Innenausbau, Umzug- und Transport und deckt das Handwerker-Netzwerk für GO Küchenkonzept ab. Gemeinsam sind Goray und Gombert "Go Küchenkonzept & Projektdesign".

Begeistert ist Sandra Goray vom "Superstandort" an der Saarstraße und dessen zentraler Lage in Dinslaken. Das Küchenstudio wird über eine Fläche von 300 Quadratmetern verfügen, zehn Ausstellungsküchen werden bald dort aufgebaut. Präsentiert werden zudem Küchenfronten und Farbmuster sowie Arbeitsplatten. Für die Kochschule sind etwa 145 Quadrater vorgesehen, dort sollen nicht nur Koch- und Backkurse, Grillseminare, Weinproben sowie Gerätevorführungen veranstaltet werden, die Räume bieten sich auch für Events an, beispielsweise Schmuckpartys, wie Sandra Gora weiter berichtete. "Bei uns wird gekockt, gegessen, gelacht und sich wohlgefühlt", so Goray.

Sie und ihr Geschäftspartner setzten auf Dienstleitung. Dazu gehört es, dass ein Kunde, seinen Haustürschlüssel abgeben kann, Goray und Gombert kümmern sich dann entsprechend dem jeweiligen Auftrag um alles andere. Dazu gehört gegebenenfalls nicht nur der Aufbau der neuen Küche, sondern auch das Organisieren eines Umzugs oder die Renovierung der Räume. "Die Nachfrage ist da", so Sandra Goray, die seit einigen Jahren im Küchenbereich tätig ist, zuletzt leitete die heute 42-jährige Hünxerin ein Küchengeschäft in Rhede, wie sie sagte. Früher war sie Chefin ihrer eigenen Werbeagentur.

Wenn das neue Küchenstudio an der Saarstraße öffnet, werden dort Sandra Goray und ein Küchenfachberater tätig sein und sich um die Kunden kümmern. Bereits jetzt ist geplant, dass etwas später, zum Jahresende hin, zwei Kräfte hinzukommen und für personelle Verstärkung sorgen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dinslaken: Ein Küchenstudio mit Eventkochschule


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.