| 17.00 Uhr

Hauptbahnhof in Essen
Dreijähriges Mädchen aus Syrien bleibt allein am Bahnsteig zurück

Essen. Die Eltern sind schon im Zug. Plötzlich schließen die Türen, und die dreijährige Iwana stand alleine auf dem Bahnsteig. Das Mädchen hat am Dienstag am Essener Hauptbahnhof die Polizei und eine 37-jährige Dinslakenerin auf Trab gehalten.

Die Eltern waren gerade dabei, ihr Gepäck in den Zug zu laden, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Als sie auch ihre Tochter holen wollten, schlossen sich die Türen und die Bahn fuhr mit ihnen ab – jedoch blieb Tochter Iwana am Bahnsteig stehen. Ein Schock für die Eltern – und für das Mädchen.

Das die Dreijährige hat großes Glück. Eine 37-Jährige aus Dinslaken habe das weinende Mädchen auf dem Bahnsteig entdeckt und zur Polizei gebracht. Weil die Kleine, die mit ihren Eltern aus Syrien geflüchtet war, offensichtlich Angst vor den Uniformen hatte, blieb die 37-Jährige bei ihr – und zwar solange, bis 90 Minuten später die Eltern wieder eintrafen.

 

(url/dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Essen: Dreijährige aus Syrien bleibt allein am Bahnsteig zurück


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.