| 00.00 Uhr

Dinslaken
Feine Konzerte im "beflügelten" Ratssaal

Dinslaken. Einfallsreich ist der kommunale Fachdienst Kultur, hat aus der Not eine Tugend gemacht. Weil der sonst in der Kathrin-Türks-Halle positionierte Stutzflügel der Marke Bösendorfer im Ratssaal zwischengeparkt wurde, ist flugs eine kleine Konzertreihe mit dem Wortspiel "beFLÜGELter Ratssaal" konzipiert worden. Auftakt ist am Sonntag, 30. Oktober, 17 Uhr, mit einem Klavierkonzert von Mozart. In den bekannten Vorverkaufsstellen gibt es Karten für 15, an der Abendkasse für 18 Euro.

Das Eröffnungskonzert bietet eine beinahe sensationelle Rarität: berühmte Konzerte von Mozart in farbiger Kammermusikbesetzung von J. N. Hummel. Da kommen Gedanken an die beste Tradition der Hausmusiken des 19. Jahrhunderts auf. Wenn die aparte Besetzung Flöte, Violine, Violoncello und Klavier den Orchester- und Solopart der Klavierkonzerte d-Moll und C-Dur (KV 466/ 503) von Wolfgang Amadeus Mozart übernimmt, wird den Besuchern ein selten vielfarbiger Orchesterklang serviert.

"Erlesene Klangfarben versetzen den Ratssaals in Schwingung", wird Musikfreunden der Mund wässrig gemacht. Die brillanten Kammermusik-Arrangements der beiden Klavierkonzerte von Mozart werden von Birgit Schnepper, Violinistin, und Stephan Dreizehnter, Soloflötist, beide bei den Duisburger Philharmonikern, und von den örtlichen Protagonisten Annemieke Schwarzenegger, Violoncello, Folkwang-Universität der Künste, und von Bernhard Bücker an den Tasten aufgeführt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dinslaken: Feine Konzerte im "beflügelten" Ratssaal


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.