| 00.00 Uhr

Dinslaken
Fernsehgottesdienst aus Heilig Geist

Dinslaken: Fernsehgottesdienst aus Heilig Geist
Pfarrer Gregor Kauling freut sich auf den Gottesdienst, den das ZDF am Sonntag aus Heilig Geist überträgt. FOTO: M. Büttner
Dinslaken. Das ZDF überträgt am kommenden Sonntag live aus der katholischen Kirche in Hiesfeld. Pfarrer Gregor Kauling freut sich bereits auf dieses außergewöhnliche Ereignis und wird in seiner Predigt über Barmherzigkeit sprechen. Von Heinz Schild

Einen Radiogottesdienst hat Pfarrer Gregor Kauling schon vor einigen Jahren gehalten, einen Fernsehgottesdienst bislang noch nicht. Am kommenden Sonntag, 12. April, wird der Dechant der katholischen Kirchengemeinde Sankt Vincentius Dinslaken erstmals einen Gottesdienst zelebrieren, der von 9.30 bis 10.15 Uhr live vom ZDF aus der Kirche Heilig Geist in Hiesfeld übertragen wird. "Darauf freue ich mich, denn es ist ein großes Ereignis für die Kirchengemeinde und für die Stadt", sagt der Geistliche. Kauling lädt die Gläubigen ein, daran teilzunehmen, "um als Gemeinde mit der Christenheit am Fernsehschirm verbunden zu sein und eine Einheit zu bilden". Diesen Gottesdienstbesuch betrachtet der Pfarrer als caritativen Dienst, der wichtig für die Gemeinschaft der Menschen ist.

Vor etwa einem Jahr hörte das Bistum Münster bei Pfarrer Kauling nach, ob er sich vorstellen könnte, einen Fernsehgottesdienst abzuhalten, nachdem das ZDF vorher angefragt hatte. Der Dechant war von der Idee begeistert und sagte zu. Gemeinsam mit Vertretern des Zweiten Deutschen Fernsehens sah man sich katholische Gotteshäuser in Dinslaken an und entschied sich dann für eine Übertragung aus der Heilig-Geist-Kirche. "Ausschlaggebend dafür waren viele praktische Gründe. Als moderne Kirche verfügt Heilig Geist beispielsweise über breite Gänge, was dem Fernsehen für die Kameraführung entgegenkommt", berichtete Kauling gestern. In der Adventszeit schrieb er seine Predigt, die er am 12. April, dem kirchlichen "Weißen Sonntag" halten wird. Da es sich auch um den Barmherzigkeitssonntag handelt, wird Kauling über das Thema Barmherzigkeit sprechen. Seine Predigt wird etwa fünf Minuten dauern, der Gottesdienst 45 Minuten, denn mehr Sendezeit steht nicht zur Verfügung. Damit das Zeitlimit genau eingehalten wird, ist bereits ein Drehbuch erstellt worden. Die Vorbereitungen innerhalb der Gemeinde für diesen besonderen Tag laufen längst auf Hochtouren. Kauling ist überzeugt, dass dieses Ereignis und die damit verbunden Vorarbeiten, an denen viele Menschen aus den katholischen Gemeinden Dinslakens beteiligt sind, die Gläubigen zusammenschweißt. Für den Fernsehgottesdienst, an dem Messdiener aus allen Gemeinden teilnehmen, wird ein Projektchor gebildet, der aus bis zu 100 Sängerinnen und Sängern besteht. Einige junge Erwachsene werden vom Fernsehen als technische Aufbauhelfer benötigt und ab Freitag im Einsatz sein, wenn das ZDF alles für die Übertragung aus der Herz-Jesu-Kirche vorbereitet. Nach dem Gottesdienst haben die Zuschauer bis 19 Uhr die Möglichkeit, über eine spezielle Rufnummer bei der katholischen Kirchengemeinde Dinslaken anzurufen. Fast 30 Männer und Frauen stehen bereit und nehmen die Telefonate entgegen.

In Heilig Geist findet am Samstag, 11. April, Beginn 17.30 Uhr, eine Vorabendmesse mit Eucharistiefeier statt, die als Generalprobe anzusehen ist. Am Sonntag sollten die Gläubigen bereits um 9 Uhr, also eine halbe Stunde vor Beginn des Fernsehgottesdienstes, in der Heilig-Geist-Kirche sein.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dinslaken: Fernsehgottesdienst aus Heilig Geist


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.