| 00.00 Uhr

Dinslaken
Führungen auf der Baustelle der Emschermündung

Dinslaken. Im Rahmen der "Klimawochen Ruhr 2016" bietet die Emschergenossenschaft in dieser Woche gleich zwei Führungen an der Baustelle der neuen Emschermündung an. Projektleiter der Emschergenossenschaft erklären im Rahmen der Führung die Hintergründe der Mündungsverlegung und den aktuellen Stand der Bauarbeiten. Treffpunkt ist jeweils um 16 Uhr am ehemaligen Haus Stapp, Rheinaue 53 in Dinslaken.

Die erste Führung findet bereits heute von 16 Uhr bis 17.30 Uhr statt. Eine Anmeldung bei der Emschergenossenschaft muss jedoch vorab unter 0201/104-2630 erfolgen. Wem das zu kurzfristig ist, dem bietet die Emschergenossenschaft am Freitag, 8. April, eine weitere Gelegenheit zum Besuch der Baustelle - ebenfalls von 16 Uhr bis 17.30 Uhr. Auch hier ist eine vorherige Anmeldung bei der Emschergenossenschaft erforderlich. Festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung werden empfohlen. Noch stürzt die Emscher über ein rund sechs hohes Bauwerk in den Rhein - eine ökologische Barriere zwischen Emscher und Rhein, die Fische und andere Lebewesen nicht passieren können. 2014 hat die Emschergenossenschaft mit der Verlegung der Mündung 500 Meter weit nach Norden begonnen. Damit einher geht die Bildung einer Auenlandschaft.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dinslaken: Führungen auf der Baustelle der Emschermündung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.