| 00.00 Uhr

Dinslaken
Für selbstbestimmtes Leben ohne Barrieren werben

Dinslaken: Für selbstbestimmtes Leben ohne Barrieren werben
Mit Kaffeetrinken, Tänzen und Zauberei feierte die Gruppe am Samstag den Welt-MS-Tag. FOTO: Jochen Emde
Dinslaken. Die Ortsvereinigung Dinslaken-Voerde-Hünxe feierte den 8. Welt-MS-Tag im Evangelischen Gemeindehaus Hiesfeld.

Selbstbestimmt leben mit MS: Unter dem Motto des 8. Welt-MS-Tages feierte auch die Ortsvereinigung Dinslaken-Voerde-Hünxe am Samstag im Evangelischen Gemeindehaus Hiesfeld den Jahrestag. Er soll, so Detlef Weirich, Vorsitzender des Patienten-Beirates NRW, für mehr Aufmerksamkeit und Verständnis für Multiple Sklerose-Kranke wecken. Aber vor allem für ein selbstbestimmtes Leben werben, zu dem auch uneingeschränkte, barrierefreie Teilnahme am Leben gehört. "Wir haben schon vieles erreicht. Aber es bleibt auch noch genug zu tun. Packen wir es an", sagte Detlef Weirich.

Und genau das hatten die Mitglieder der Ortsvereinigung auch vor und lieferten ein Rahmenprogramm an "selbstbestimmten Leben", wie Vorsitzende Iris Zipzer zu klarmachte.

Seit 23 Jahren lehrt Tanzpädagogin Eva Gehnen unter anderem den Tanz im Sitzen. Und der sei nicht nur etwas für Senioren, sagt sie. Stimmt. Ihre Bitte mitzumachen, fällt auf fruchtbaren Boden. Rollstuhlfahrer, Menschen mit leichteren Formen der MS, deren Freunde und Angehörigen, ja auch der stellvertretende Bürgermeister Thomas Groß probieren es aus. "Hacke, Hacke, Spitze, Hand, Klatschen, rechte Seite, linke Seite, überkreuz und Hacke, Spitze..." Es scheint gar nicht so leicht, den Vorgaben der Tanzpädagogin zu folgen. Doch alle machen fröhlich mit. Gedächtnis, Koordinationseigenschaften, Motorik - alles soll mit dieser Tanzform geschult werden. "Es soll aber vor allem Spaß machen", sagt Eva Gehnen.

"Entführung in die Zauberwelten des Magic-Projektes" stand anschließend auf dem Programm. Seit Jahren unterrichtet Sozialpädagoge Jürgen Reif Mitglieder der Ortsvereinigung im Zaubern. Zwar wurden keine Jungfrauen zersägt, doch Blumen hervorgezaubert und Kartentricks gezeigt. Höhepunkt des Nachmittags war der Auftritt der Rollstuhltanzgruppe der Turngemeinschaft aus Essen-Horst, zu der auch Mitglieder der Ortsvereinigung gehören. Kontakt: Tel. 0203 494656; ms-freunde-dinslaken@arcor.de

(big)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dinslaken: Für selbstbestimmtes Leben ohne Barrieren werben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.