| 00.00 Uhr

Voerde
Für Weihnachtsmarkt Verein gegründet

Voerde. Der beliebte Budenzauber am Wasserschloss Haus Voerde findet auch in diesem Jahr wieder statt - allerdings dann unter neuer Regie. Über 80 Aussteller, darunter acht neue, sind diesmal mit von der Partie.

Alle Jahre wieder wird es an der Allee in Voerde weihnachtlich. Das ist seit 2008 so und wird auch diesmal nicht anders sein. Auf die Besucher des beliebten Budenzaubers wartet wieder eine Flaniermeile aus Hütten und Ständen, dazu ein gastronomisches Angebot und ein Bühnenprogramm. Einzig der Akteur hinter den Kulissen, unter dessen Regie der Weihnachtsmarkt läuft, ist ein anderer als 2015 und 2014 - und auch als zuletzt angenommen. Veranstalter ist der vor anderthalb Wochen neu gegründete Verein "Weihnachtsmarkt am Wasserschloss Haus Voerde".

Mit dessen Vorsitzendem Stefan Schmitz, der seit der Geburtsstunde des Hüttenzaubers an der Organisation beteiligt ist, befindet sich ein Altbekannter mit an Bord. Er steht auch an der Spitze des Fördervereins Haus Voerde, der ursprünglich in diesem Jahr das Zepter für den Weihnachtsmarkt am Wasserschloss hätte in Händen halten sollen. Bereits von 2011 bis 2013 war die Veranstaltung in dessen Regie, weil der Verein jedoch die Gemeinnützigkeit zu verlieren drohte, gab er damals den Weihnachtsmarkt ab. An der Ausgangssituation hat sich nichts geändert. Bei einem gemeinnützigen Verein darf der wirtschaftliche Geschäftsbetrieb "kein Selbstzweck" sein, sprich dieser darf nicht im Vordergrund stehen, wie Dirk Krone, Steuerberater des Fördervereins Haus Voerde, erklärt. Auch das zuerst im Raum stehende Zwei-Konten-System, mit dem man glaubte, eine klare Trennung zwischen dem gemeinnützigen Teil des Vereins und dem wirtschaftsbetrieblichen Teil für den Weihnachtsmarkt herbeiführen zu können, wäre keine Lösung gewesen, schließlich handele es sich bei dem Verein um eine Körperschaft. Mit der Gründung des neuen, rein wirtschaftlichen Vereins ist die Kuh nun vom Eis. "Ich bin froh, dass wir eine saubere Lösung gefunden haben", erklärt der Vorsitzende Stefan Schmitz und betont, dass der Weihnachtsmarkt wegen der zu klärenden finanzrechtlichen Fragen zu keiner Zeit in Gefahr gewesen sei. Die Finanzierung stehe. Der Weihnachtsmarkt am Wasserschloss, der in den zurückliegenden beiden Jahren von privater Seite veranstaltet worden war, habe ab sofort mit dem Förderverein Haus Voerde nichts mehr zu tun. Für die Standbetreiber und Gäste des Budenzaubers ändere sich dadurch nichts. Dem neuen Verein gehören aktuell die sieben für eine Gründung mindestens erforderlichen Mitglieder an - neben dem Vorsitzenden Stefan Schmitz sind dies Aussteller der vergangenen Jahre, wie er sagt.

Mehr als 80 - darunter acht neue - sind in diesem Jahr mit von der Partie. Die Teilnehmerzahl halte sich in den vergangenen fünf, sechs Jahren die Waage, erklärt Schmitz. In fünf Wochen werden sie an der Allee und im Umfeld von Haus Voerde weihnachtliches Flair versprühen und Besuchern aus Nah und Fern die Möglichkeit bieten, das eine oder andere Weihnachtsgeschenk zu erstehen.

(P.K.)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Voerde: Für Weihnachtsmarkt Verein gegründet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.