| 00.00 Uhr

Voerde
Ganz im Zeichen des Karnevals: Rock trifft Musical

Voerde. VKV lädt für den 5. November in den Ratssaal ein. Ehrensenatoren werden an dem Abend verkündet

In knapp vier Wochen beginnt die fünfte Jahreszeit und die wird auch 2017 in Voerde wieder mit dem eigentlichen Highlight, dem Karnevalszug, aufwarten. So lautet der Plan. Dessen Umsetzung gestaltet sich für den 1. Voerder Karnevalsverein (VKV) in der kommenden Session etwas einfacher, weil die Stadt wieder mit im Boot ist. Alle zwei Jahre unterstützt die Kommune den Verein, indem sie die Kosten für Straßenreinigung und Absperrungen übernimmt. Die für die Großveranstaltung insgesamt aufzubringenden Mittel sind damit jedoch bei weitem nicht gedeckt. Der Verein muss einiges in Bewegung setzen, damit der närrische Lindwurm durch die Innenstadt ziehen kann. Bauen kann er dabei auf die große Unterstützung durch Sponsoren, aber auch mit eigenen Aktionen versucht der VKV, das finanzielle Fundament zu stärken.

So veranstaltete der Verein zum ersten Mal 2013 ein Benefizkonzert für den Voerder Karnevalszug, damals in der evangelischen Kirche in Möllen. Dort folgte 2014 ein zweites. Im vergangenen Jahr ging es dann in den großen Sitzungssaal des Rathauses. Dort geht das Format am Samstag, 5. November, Beginn 18 Uhr, in die vierte Runde. Dann trifft Rock auf Musical und mehr. "Wir möchten die Einnahmesituation auch mit Blick auf die kommenden Jahre grundsätzlich verbessern und den Karnevalszug gerne langfristig sichern", erläutert VKV-Vorsitzender Mark Sarres. Auch will der Verein mit dem Konzert den Voerder Veranstaltungskalender bereichern und "einen Beitrag zur kulturellen Vielfalt" der Stadt leisten.

Der Eintritt zum Benefizkonzert "Rock meets musical & more" ist frei, der VKV hofft, dass im Anschluss daran möglichst viel Geld im Spendenhut landet. Unter der Regie von Dunja Weßels-Croonen, beim VKV Mitglied des erweiterten Vorstandes und selbst als D. Sunshine auftretend, werden mehrere Gesangstalente gemeinsam mit dem Tambourcorps Voerde eine Mischung verschiedener Musikrichtungen servieren. Die Akteure treten ohne Gage auf, wie Sarres erklärt.

Ein Novum bei dem Benefizkonzert ist, dass der VKV an dem Abend die neuen Ehrensenatoren vorstellen wird. Die Bekanntgabe hatte bisher immer beim VKV-Sessionsauftakt in der Vereinsgaststätte "Zur Kutsche" ihren Platz. Die aber findet wie schon 2015 auch in diesem Jahr nicht statt. Die Auserkorenen diesmal beim Benefizkonzert bekannt zu geben, das schien dem Verein ein passender und würdiger Rahmen, wie Sarres erklärt. Auf wen die Wahl fiel, um die Frage macht es der VKV-Vorsitzende spannend: Es handele sich um eine "Art Dreigestirn, aber nicht im typisch kölschen Sinne", kündigt er an.

(P.K.)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Voerde: Ganz im Zeichen des Karnevals: Rock trifft Musical


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.