| 09.07 Uhr

Dinslaken
Trauer um Opfer des Flugzeugabsturzes

Die Unglücksstelle am Tag nach dem Absturz
Die Unglücksstelle am Tag nach dem Absturz FOTO: dpa, sh
Dinslaken. Die Bürgermeister Michael Heidinger und Dirk Haarmann reagieren bestürzt auf die Nachricht, dass eine Dinslakenerin und ein Voerder an Bord des abgestürzten Flugzeugs gewesen sein sollen.

Auf die Nachricht, dass eine 38-jährige Frau aus Dinslaken und ihr 66-jähriger Vater unter den Opfern des Absturzes der Germanwings-Maschine in Frankreich sein sollen, reagierten die Bürgermeister beider Städte gestern mit großer Betroffenheit. "Mit Bestürzung und Trauer haben wir davon erfahren, dass sich auch eine junge Frau aus dieser Stadt und ein Bürger der Nachbarstadt Voerde unter den Toten des Flugzeugabsturzes von gestern befinden sollen. Uns alle hat diese Katastrophe tief erschüttert", meinte Bürgermeister Michael Heidinger in einer ersten Reaktion.

Und weiter: "Meine persönlichen Gefühle sind umso stärker, als dass wir gerade die Delegation aus unserer französischen Partnerstadt zum Flughafen gebracht hatten, als dort die Nachricht vom Absturz der Maschine bekanntgegeben wurde. Auch wenn unsere Stadt nicht solch einen Schicksalsschlag erlitten hat wie die Gemeinde Haltern, so ist die Nachricht vom Tod der jungen Frau aus Dinslaken auch für unsere Stadt unendlich schmerzhaft."

Fotos: Angela Merkel am Ort des Unglücks FOTO: dpa, kne kno

Sein tief empfundenes Mitgefühl gelte in diesem Moment allen Angehörigen der vielen Opfer und den Hinterbliebenen sowie dem Freundeskreis der Verstorbenen in dieser Region.

Voerdes Bürgermeister Dirk Haarmann hatte bereits die Ratssitzung am Dienstag mit einer Gedenkminute für die 172 Opfer des Flugzeitabsurzes in Südfrankreich begonnen. Nach dem gegenwärtigen Stand der Erkenntnisse befänden sich auch die Namen eines Voerders und einer Dinslakenerin auf der Passagierliste, erklärte er gestern. "Auch wenn wir bis zur Bergung und Identifizierung der Opfer keine Gewissheit haben, blickt die Stadt Voerde in tiefer Besorgnis auf die weitere Entwicklung. Der große Schmerz bei den Hinterbliebenen ist durch unsere Anteilnahme nicht teilbar. Dennoch wollen Stadtrat und Verwaltung mit der gesamten Stadt Voerde deutlich machen, dass unsere Gedanken bei den betroffenen Angehörigen aller Opfer und damit auch in Voerde und in der Nachbarstadt Dinslaken sind", schreibt Dirk Haarmann.

Trauer in Düsseldorf nach Flugzeugabsturz FOTO: Bretz, Andreas

Er bittet alle Voerder Bürgerinnen und Bürger, sich an der landesweiten Gedenkminute heute um 10.53 Uhr zu beteiligen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltung, so kündigte er an, werden sich hierzu im Rathausfoyer versammeln.

(jöw)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Germanwings: Trauer um Opfer des Flugzeugabsturzes


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.