| 14.27 Uhr

Dinslaken
Gewinner der Herzen

Dinslaken. Denis Bhattacharya ergatterte beim Finale des 1Live-Schulduells in der Sporthalle des GHZ sensationelle acht Punkte. Für den Sieg und das damit verbundene "Silbermond"-Konzert reichte das jedoch leider nicht. Von Lena Steeg

Die Einordnung ist interessant. Auf die Frage, wie nervös er denn nun sei, so wenige Minuten vor der großen Prüfung, antwortet Denis Bhattacharya recht gelassen: "Vor meinem ersten Kuss war ich aufgeregter. Vor dem zweiten Staatsexamen auch. Es war also schon mal schlimmer." Trotzdem, das Gefühl vor rund einer Million Radiozuhörern, hunderten Schülern und einem Großteil des Kollegiums auf die Probe gestellt zu werden und sein Wissen über popkulturelle und Allgemeinwissens-Fragen beweisen zu müssen, ist kein Spaziergang. Es gab mit Sicherheit schon entspanntere Donnerstagmorgen für den 41-jährigen GHZ-Lehrer. Aber: Dieses Schicksal ist selbst gewählt, Bhattacharya bestens vorbereitet und die Grundstimmung mehr als prima.

Sie nennen ihn "Batman"

Es ist kurz nach neun Uhr morgens und in der Sporthalle des Gustav-Heinemann-Schulzentrums in Hiesfeld ist bereits großes Hallo angesagt. Hunderte Schüler flitzen auf Socken (der gute Hallenboden!) und in 1Live-Schulduell-Shirts (der Zusammenhalt!) Richtung Radiobühne. Vor pink-weißen 1Live-Bannern wird Denis Bhattacharya gleich einen Wissenstest der Extraklasse abgelegen. Innerhalb einer Minute muss er so viele Fragen wie möglich beantworten. Im vergangenen Jahr konnte der Lehrer der Gewinnerschule sieben richtige Antworten aufweisen, am Mittwoch legte die Konkurrenzschule in Detmold jedoch mit ganzen elf Treffern die Messlatte unerwartet hoch. "Das hat aber auch Vorteile; eine Niederlage gegen so ein Ergebnis wäre nicht peinlich", sagt Bhattacharya optimistisch. Er trägt ein T-Shirt mit Batman-Aufdruck, genau wie die Schüler seiner Klasse. "Mein Kürzel an der Schule ist BAT; der Spitznamen entstand im Kollegium und ist mittlerweile an der Schule rum."

Bereits am Morgen hatte Bhattacharya mit den 1Live-Moderatoren im Kölner Studio telefoniert. Ob er sich auch während des Schulunterrichts auf das Finale vorbereitet habe, wollten die Moderatoren da wissen, und ob das bei den Fächern Physik und Chemie nicht schwierig gewesen wäre. Bhattacharya antwortete, dass man die Themen nur richtig benennen müsste; aus Kino-Fragen sei kurzerhand eine "Optik"-Lehrstunde geworden und Musik-Rätsel wurden unter dem Stichwort "Akustik" in den Stundenplan eingebaut. "Sie sind ja ein echter Pfiffikus", lobten daraufhin die Moderatoren und diesen Titel gilt es nun zu verteidigen.

"Denis, wir wollen ein Kind von dir!" und "Unser Star für Hiesfeld" steht auf den Plakaten der Schüler, die nun für Moderator Thorsten Schorn dem Wort "Kreischalarm" alle Ehre machen. Das GHZ ist nun, um kurz nach halb zehn, wenige Sekunden nach der "Stauschau", live auf Sendung. Der Sektor lauscht gebannt dem Fragenschauer, der auf Denis Bhattacharya einprasselt.

Die ersten vier Antworten kommen dem Lehrer ohne Zögern über die Lippen, bei der Frage nach dem aktuellen "Revolverheld"-Song muss er passen, den Namen der jüngsten Tochter von Heidi Klum hingegen kennt er. Noch bevor er den Nachnamen des amtierenden Außenministers nennen kann, ertönt jedoch schon wieder der Schlusston. Sechzig Sekunden sind rum. Und sensationelle acht Fragen beantwortet.

Das reicht zwar nicht zum Sieg, die Sporthalle tobt aber trotzdem. "Das hat er absolut spitze gemacht. Auf ihn kann man sich einfach verlassen; er hat sich so reingehängt in diese Aufgabe und alles gegeben", loben wenige Minuten später seine Schülerinnen Julia Kallweit und Maxi Becher. "In jeder Unterrichtsstunde haben wir ihn abgefragt; sobald er eine Sprechpause eingelegt hat, haben wir eine Probeminute gestartet", erzählen die beiden lachend. Dass Silbermond nun nicht an ihre Schule kommen und ein Privatkonzert geben, stört sie dabei nicht. "Ach, um die Band ging's uns eigentlich nie. Auf Silbermond steht hier sowieso kaum einer."

www.rp-online.de/dinslaken

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dinslaken: Gewinner der Herzen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.