| 00.00 Uhr

Voerde
Gymnasiasten sammeln für Flüchtlinge

Voerde. Voerder Jugendliche engagieren sich für Asylsuchende und starteten in ihrer Schule eine Hilfsaktion.

Die Stufe neun des Gymnasiums Voerde hatte im vergangenen Monat gemeinsam mit der Fachschaft Erdkunde zu einer großen Sammelaktion unter der Schülerschaft aufgerufen. Zusammen gekommen sind viele volle Kisten mit Winterkleidung wie beispielsweise Schals, Mützen und etlichen Jacken, aber auch mit Spielzeug, Teddybären und Geschirr. Nun übergaben des Jungen und Mädchen des GV die Spenden an der Flüchtlingsunterkunft in der ehemaligen Pestalozzischule an der Alexanderstraße.

Drei beladene Pkw haben so gerade ausgereicht, um die Vielzahl der Spenden vom Gymnasium Voerde an ihren Bestimmungsort in der Pestalozzischule zu transportieren. Dort wurde in der Turnhalle der Schule eine Spendenkammer eingerichtet, in der Bürger Sachspenden wie Hausrat und Kleidung abgegeben werden können. Stellvertretend für alle Schüler der Stufe neun, die die Sammelaktion zusammen mit ihren Erdkundelehrern Christin Ebbecke und Matthias John ins Leben gerufen hatten, übergaben die beiden Schüler Lilly Görtz und Henning Sadau die Spenden, die für die Flüchtlingsunterkunft bestimmt waren. Dort wurden sie von den ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen in der Kleiderkammer - Monika Himmelberg, Ingrid Stinn und Änne Rühl - im Empfang genommen.

Einen herzlichen Dank sprachen die Helferinnen den Schülern aus und freuten sich, "dass sich vor allem junge Menschen für die Flüchtlinge interessieren und gerne helfen". Den Schülern, die ja auch in der Schule regelmäßigen Kontakt mit Flüchtlingen haben, war es ein großes persönliches Anliegen, einen Beitrag leisten zu können. Viele dere Jugendlichen engagieren sich wie Lilly Görtz und Henning Sadau auch privat in der Flüchtlingshilfe.

Die Spendenkammer in der Turnhalle der Pestalozzischule wurde im November 2015 eingerichtet. In der Regel kommen Flüchtlinge, die in Voerde wohnen, einmal im Monat dort hin, um sich mit den nötigsten Dingen zu versorgen. Spenden werden montags von 17 bis 18 Uhr, dienstags von 9 bis 10 Uhr sowie mittwochs von 14 bis 17 Uhr angenommen. Zur Zeit wird weiterhin Kleidung vor allem für junge Männer sowie Koffer und Hausrat benötigt.

Es besteht zudem die Möglichkeit, Möbel zu spenden. Hier ist es ratsam, sich mit den Mitarbeitern der Koordinierungsstelle "Flüchtlingshilfe", die von der Verwaltung im Voerder Rathaus eingerichtet wurde, in Verbindung zu setzen. Kontakt: Telefon 02855 80-500, Telefax 02855 9690-500, E-Mail: fluechtlingshilfe@voerde.de.

Die Flüchtlingshilfe dient auch als Anlaufstelle für Bürger, die sich ehrenamtlich für Asylsuchende einsetzen möchten.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Voerde: Gymnasiasten sammeln für Flüchtlinge


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.