| 00.00 Uhr

Dinslaken
Hannchen und Heinz Mieske sind seit 65 Jahren verheiratet

Dinslaken. Seit 65 Jahren halten sie "eisern" zusammen, Hannchen (88) und Heinz Mieske (87). "Wir haben viel mitgemacht, mit der Flucht und dem kargen Leben. Auch heute leben wir anders als viele andere. Wir haben uns, das genügt. Wir haben nie verlernt, miteinander zu reden, vielleicht macht das den Erfolg unserer Ehe aus", erklärt Heinz Mieske. Heute feiern sie Eiserne Hochzeit.

Hannchen stammt aus Breslau, der 87-Jährige aus Stettin. Beide mussten während des Krieges flüchten. Auf dem "platten Land nun haben wir uns kennengelernt. Da gab es nur ein, zwei Pumpen, aus denen wir das Wasser bezogen. Ich habe meine Frau öfter beim Wasserholen beobachtet, ihr auch mal den Eimer getragen, denn sie gefiel mir."

Das Wassertragen hat sich gelohnt, Hannchen erhörte ihren Heinz, 1951 wurde geheiratet. In Rostock arbeitete Heinz Mieske bei den Neptunwerken als Werkzeugschmied. Später ging es in den Westen. "Ich habe im Bergbau gearbeitet, da gab's Wohnungen für die Bergleute", erzählt er. Bis zur Pensionierung blieb er dem Schacht Lohberg treu. Seine Frau hatte Kinderschwester gelernt, musste aber die Ausbildung wegen der Flucht abbrechen.

Sportlich war Heinz Mieske sein Leben lang, hat sogar geboxt. Entspannung fand er bei der Gartenarbeit. In den Garten verschwindet er auch heute noch, wenn Frau und Tochter zu viel "quasseln", verrät er. Im Kreise der Familie, Tochter, Enkelkinder und Urenkel sowie der Freunde und Bekannten wird das Eiserne Jubiläum dieser Ehe gefeiert.

(big)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dinslaken: Hannchen und Heinz Mieske sind seit 65 Jahren verheiratet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.