| 00.00 Uhr

Voerde
Heimat shoppen stärkt Kunden und Händler

Voerde. Auch Voerde lädt für den 9. und 10. September zum Dialog ein.

Der wachsende Marktanteil des Internethandels, der Factory Outlet Center und der Trend zu größeren Einkaufscentern sind große Herausforderungen für den stationären Einzelhandel in den Innenstädten, insbesondere in kleinen und mittelgroßen Städten wie zum Beispiel Voerde.

Der stationäre Handel in den Innenstädten leistet mehr als die Wettbewerber und will dies auch selbstbewusst in der Öffentlichkeit vertreten. Auf der Vorteilsseite stehen die fachkompetente Beratung, der persönliche Kontakt, das Einkaufserlebnis und ganz wichtig: die Leistungen nach dem Kauf, in der Fachsprache der After Sales Service.

Weniger bewusst werden in der Öffentlichkeit die sonstigen Leistungen des stationären Einzelhandels und der anderen mittelständischen Unternehmen in der Stadt wahrgenommen. Die Werbegemeinschaften als Zusammenschluss der Unternehmen sorgen dafür, dass in den Städten etwas los ist. Sie organisieren die Stadt- oder Stadtteilfeste, Ausstellungen und Leistungsschauen. Darüber hinaus sponsern die Unternehmen individuell Kultur- und Freizeitangebote in der Stadt. In Voerde sind die Schlossabende und der Weihnachtsmarkt am Haus Voerde ohne die Unterstützung der Voerder Geschäftswelt nicht realisierbar. Schulen, Sportvereine und andere Vereine und Einrichtungen der Stadt, auch und besonders die Jugendförderung, profitieren von Sponsoring-Beiträgen der mittelständischen Unternehmen.

Was für Voerde gilt, trifft auch für viele andere kleinere oder mittelgroße Städte am Niederrhein zu. Die Industrie- und Handelskammer Niederrhein unterstützt deshalb auch in diesem Jahr die Aktion "Heimat shoppen" am 9. und 10. September in vielen Städten des Niederrheins.

Ziel dieser Aktion ist es, das Bewusstsein in der Bevölkerung dafür zu schärfen, dass der Preis für das einzelne Konsumgut nicht alles ist, und dass auch die Lebensqualität in der Stadt ihren Preis hat. Es ist ein Appell an die innerstädtische Solidarität zwischen den Geschäftsleuten und den Kunden in der Stadt.

Im Rahmen der Aktion laden der Stadtmarketingverein Voerde und die darin zusammengeschlossenen Werbegemeinschaften der Stadt Voerde zum Dialog zwischen Kunden und Geschäftsleuten ein. Die Mitgliedsunternehmen der Werbegemeinschaften Voerde und Friedrichsfeld werden diesen Dialog individuell gestalten.

Die Spellener Geschäftswelt sammelt in der Zeit vom 9. bis 24. September alle Bons in dafür vorgesehenen Behältern, die in den teilnehmenden Geschäften aufgestellt werden. Drei Prozent des Umsatzes werden gespendet, in diesem Jahr als Beitrag zur notwendigen Sanierung des Dachstuhls der evangelischen Kirche, der vom Wurm befallen und einsturzgefährdet ist.

Die Werbegemeinschaft Möllen veranstaltet seit Erscheinen des Stadtmagazins Voerde Info eine Meinungsumfrage, in der die Kunden (Mindestalter 18 Jahre) di e Leistungen der Unternehmen beurteilen können.

Die Teilnehmer der Umfrage nehmen an der Verlosung eines 100 Euro-Einkaufsgutscheins der Werbegemeinschaft Möllen am 10. September teil. Die Ergebnisse der Umfrage werden in der nächsten Ausgabe des Stadtmagazins Voerde Info vorgestellt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Voerde: Heimat shoppen stärkt Kunden und Händler


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.