| 00.00 Uhr

Dinslaken
Hilfe für Familien bei der Einschulung

Dinslaken. Stadt Dinslaken erleichtert Kinder und Eltern den Übergang von der Kindertageseinrichtung.

Die Stadt hat sich vergangenes Jahr erfolgreich um Fördermittel aus dem Programm "NRW hält zusammen" beworben. Im September 2015 konnte deshalb das Projekt "Bildungsbegleiter für Eltern in der Innenstadt" gestartet werden. Mit Swantje Ulrich (30) wurde eine Fachfrau für die Realisierung gefunden. Ulrich erarbeitet in enger Abstimmung mit Annette Berger von der Koordinierungsstelle Schutz und Frühe Förderung sowie mit Sozialplaner Holger Mrosek am Konzept und setzt es um.

Das Ganze zielt darauf ab, Eltern und Kinder vor allem beim Übergang von der Kindertageseinrichtung in die Grundschule zu unterstützen. Die enge Kooperation mit der Gartenschule und dem städtischen Familienzentrum Douvermannstraße erleichtert den Zugang zu Familien in der Innenstadt. Durch gemeinsame Aktionen und persönliche Ansprache der Eltern soll deren schulische und gesellschaftliche Teilhabe verbessert werden, wie es in der Stadtverwaltung hieß.

Ein Beispiel von vielen: Eine junge Mutter steht fragend mit dem Anmeldeformular im Büro der Grundschule. Die Fragen der Sekretärin kann sie kaum verstehen. Außerdem ist sie ganz alleine gekommen, obwohl sie ihren Sohn zur Anmeldung hätte mitbringen müssen. Doch das wusste sie nicht, denn sie kann nicht lesen undnicht schreiben. Man merkt, wie schwer es ihr fällt, sich zu verständigen und wie unangenehm es ihr ist, das zuzugeben. Viele ähnliche Situationen kann man am Tag der Schulanmeldung beobachten. Fragende Gesichter und Unklarheiten seitens der Eltern kommen beim Thema Einschulung auf, sei es bei deutschen Eltern oder bei Eltern mit Migrationshintergrund. Um Erziehungsberechtigte in solchen Situationen zu unterstützen, werden in Kooperation mit der Freiwilligenzentrale Familienpaten geworben und geschult, sofern diese Zeit und Lust haben, eine Familie zu begleiten.

Um einen besseren Übergang von der Kindertageseinrichtung in die Grundschule zu ermöglichen, wurden wichtige Informationen zum Thema Einschulung gebündelt und zu einem Leitfaden zusammengefasst. Der steht unter dem Titel "Einmaleins zum Schulstart" zur Verfügung und wird an Interessierte über Kindertagesstätten und Bürgerbüros ausgegeben. Außerdem findet aufbauend auf Inhalte des Leitfadens eine Informationsveranstaltung statt für Eltern, deren Kinder nächstes Jahr eingeschult werden. Um einer weiteren Zielgruppe des Projektes Unterstützung zu bieten, wurde ein Treffpunkt für alleinerziehende Mütter und Väter ins Leben gerufen. Die Treffen finden an jedem zweiten Dienstag im Monat ab 15 Uhr in der Gartenschule statt. Es besteht die Möglichkeit des Kennenlernens, zum Gedankenaustausch der Eltern und zu gemeinsamen Aktivitäten, die mit den Teilnehmern geplant werden. Neue Gesichter sind willkommen.

Ansprechpartnerinnen sind Swantje Ulrich und Annette Berger, Telefon 02064 66501.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dinslaken: Hilfe für Familien bei der Einschulung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.