| 00.00 Uhr

Voerde
In der Stadt Voerde fehlen noch 75 Plätze für Asylbewerber

Voerde. Die Verwaltung legt der Politik in der nächsten Woche im Sozialausschuss einen weiteren Zwischenbericht zur Versorgung von Flüchtlingen mit Wohnraum vor. Bis Ende des Jahres wird von einem Bedarf von 280 Plätzen ausgegangen. 250 Asylbewerber werden aktuell in Voerde (Stand 29. Mai 2015) versorgt. Abzüglich der 24 Plätze, die in der Einrichtung für alleinstehende Männer an der Rahmstraße in Möllen zur Verfügung stehen, verbleiben mit dem Wegfall der Asylbewerberunterkunft an der Barbarastraße in Voerde zum 1. September 2015 insgesamt 256 neu zu schaffende Plätze.

95 davon sind durch bereits erfolgte Unterbringungen auf dem freien Wohnungsmarkt - die Mietverträge sind abgeschlossen - abgedeckt. Dort stehen laut Verwaltung weitere Unterbringungen kurz bevor, womit die Schaffung von 19 Plätzen einherginge. 25 Flüchtlinge finden in den vorhandenen vier Wohneinheiten in dem städtischen Objekt an der "Alte Bühlstraße" eine Unterkunft. Ab dem 1. Juli soll das Haus, das die türkische Gemeinde Friedrichsfeld am Schmaler Weg errichtet, sukzessive in Betrieb genommen werden. Dort finden etwa 42 Flüchtlinge eine Unterkunft. Wegen der hohen Zuweisungszahlen wird zunächst vorübergehend ein ebenfalls im städtischen Besitz befindliches Gebäude am Schulweg genutzt, um die Unterbringung in Hotels oder Pensionen zu vermeiden, wie es heißt.

Aktuell besteht noch eine Versorgungslücke von 75 Plätzen bis Ende 2015. Die Verwaltung geht davon aus, dass etwa 30 auf dem freien Wohnungsmarkt zur Verfügung stehen werden. Es lägen "aussichtsreiche" Angebote vor, die zurzeit noch auf Eignung geprüft würden. Kommen diese am Ende zum Tragen, bliebe immer noch ein Bedarf von etwa 45 Plätzen.

Die Verwaltung hält an ihrer Einschätzung fest, dass es unumgänglich ist, eine so genannte Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge bereitzustellen. Damit könne der noch erforderliche Bedarf grundsätzlich gedeckt und zudem der Personenkreis der neu in Voerde ankommenden Asylbewerber sofort mit Wohnraum versorgt werden. Was als Aufnahmeeinrichtung in Frage kommt, wird die Verwaltung der Politik im Sozialausschuss dann im nichtöffentlichen Teil der Sitzung darlegen, in dem sie einen "entsprechenden Bedarfsdeckungsvorschlag" präsentiert.

(P.K.)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Voerde: In der Stadt Voerde fehlen noch 75 Plätze für Asylbewerber


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.