| 00.00 Uhr

Dinslaken
Jugendamt bietet Beratung und vielfältige Hilfen an

Dinslaken. Alleine für ein Kind zu sorgen, ist manchmal mit großen Schwierigkeiten verbunden. Es geht um Unterhaltsansprüche oder das Feststellen der Vaterschaft. "Mütter und Väter haben im Rahmen der Jugendhilfe einen Anspruch auf Beratung und Unterstützung", heißt es im kommunalen Geschäftsbereich Jugend und Soziales. In bestimmten Fällen kann jeder Elternteil am Wohnort des Kindes einen Antrag auf eine so genannte Beistandschaft stellen. Dieser Beistand sei Ansprechpartner im Jugendamt, erklärt man in der Dinslakener Stadtverwaltung, und helfe beim Regeln von Unterhaltsansprüchen. Dabei setzt man im Idealfall auf eine Einigung der Betroffenen. Freiwillige Unterhaltsverpflichtungen können durch das Jugendamt rechtswirksam beurkundet werden. Bleibt der Unterhalt strittig, vertritt der amtliche Beistand das Kind anstelle eines Anwalts in gerichtlichen Verfahren zum Klären der Ansprüche.

Bleiben trotzdem Unterhaltszahlungen aus, hilft dieser Beistand beim Beitreiben des Unterhalts und setzt die erforderlichen Verfahren in Gang. Das alles ist unabhängig von der Staatsangehörigkeit der Hilfesuchenden und bei in Deutschland lebenden minderjährigen Kindern problem- und kostenfrei möglich.

Auskünfte erteilen: Annette Vetten, Telefon 02064 66454, Judith Freikamp (66452) und Anja Kunz unter der Rufnummer 66296.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dinslaken: Jugendamt bietet Beratung und vielfältige Hilfen an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.