| 00.00 Uhr

Dinslaken
Kanal- und Straßenarbeiten auf der L 4 und der K 29

Dinslaken. Landesbetrieb lädt für den 18. Mai zum Infoabend ein. Der geplante Ausbau beginnt im Juni mit der Jägerstraße.

Der Landesbetrieb Straßenbau NRW, Regionalniederlassung Niederrhein, wird gemeinsam mit der Stadt Dinslaken und dem Kreis Wesel auf der L 4 (Jäger-/ Oberhausener Straße) auf einer Länge von 370 Metern sowie auf der K 29 (Forststraße) auf 190 Metern Länge Straßen- und Kanalbauarbeiten durchführen.

Außerdem sind dort noch umfangreiche Arbeiten an Schächten, Leitungen sowie Rohren auszuführen. Zu dem Bauvorhaben findet eine Informationsveranstaltung für Anlieger am 18. Mai, Beginn 17 Uhr, in den Räumen Sterkrader Straße 14 statt.

Die gesamten Bauarbeiten werden von Mitte Juni bis Ende Januar 2017 dauern und in drei Bauabschnitten durchgeführt, wie der Landesbetrieb in einer Pressemitteilung informiert. Für alle Bauabschnitte gilt, dass die Bauleistungen für die Stadt Dinslaken (wie Kanalbau, Verdämmung und Sanierung von vorhandenen Leitungen und Hausanschlussleitungen) vor Beginn der Fräsarbeiten zur Erneuerung des Fahrbahnoberbaues erledigt werden.

Der erste Bauabschnitt (Bauzeit 13. Juni bis 1. Oktober) befindet sich auf der L 4 (Jägerstraße) zwischen Oberhausener Straße und Sterkrader Straße. Die Maßnahme wird unter halbseitiger Sperrung der Fahrbahn mit Einbahnstraßenregelung -Fahrtrichtung Oberhausener Straße/ Forststraße frei - und Umleitung des Gegenverkehrs über Tackenstraße und Holtener Straße zur B 8 (Brinkstraße) durchgeführt.

Der zweite Bauabschnitt (Bauzeit 4. bis 29. Oktober) befindet sich sowohl auf der L 4 (Jäger-/ Oberhausener Straße) als auch auf der K 29 (Forststraße). Auf der Forststraße werden zunächst Kanalbauarbeiten unter Einsatz einer Baustellenampel, auf der L4 Deckenbauarbeiten Fahrbahn- und Radweg ausgeführt. Die Arbeiten an der Fahrbahn der L 4 erfolgen unter Vollsperrung der Fahrbahn, wobei für die Rettungsfahrzeuge und für die Anwohner ein Fahrstreifen (drei Meter) unter Einbahnstraßenregelung freigehalten wird. Die Forststraße, Emmericher Straße und Graßhofstraße werden als Sackgassen ausgeschildert. Die L 4 ist für den Verkehr aus Richtung B 8 (Brinkstraße) gesperrt. Die Umleitungen werden über städtische Straßen geführt und sind ausgeschildert. Der dritte Bauabschnitt (Bauzeit 31. Oktober bis 28. Januar) befindet sich ausschließlich auf der K 29 (Forststraße). Die Fahrbahn wird auf 190 Metern komplett saniert. Die K 29 wird während der Bauzeit voll gesperrt und beidseitig als Sackgasse - Anlieger frei bis Baustelle - ausgeschildert. Die Umleitungen erfolgen über Brinkstraße, Starenweg, Gabelstraße, Neukölner Straße, Schmachtendorfer Straße bis zur Emmericher Straße und umgekehrt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dinslaken: Kanal- und Straßenarbeiten auf der L 4 und der K 29


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.