| 00.00 Uhr

Dinslaken
Kea Wohland (2) ist die millionste Besucherin im DINamare-Bad

Dinslaken. Das Kassensystem zählte seit Tagen auf die siebenstellige Zahl hin,und so waren die Mitarbeiter des DINamare gut vorbereitet, als dann am vergangenen Sonntag um 10 Uhr die millionste Besucherin im Stadtwerkebad gezählt wurde. Es ist die zweijährige Kea, die mit ihren Eltern Sandra und Torben Wohland aus Voerde ins DINamare kam. Die Familie geht regelmäßig einmal im Monat im Stadtwerkebad schwimmen.

"Wir wussten nicht, wie uns geschah", so Torben Wohland auf die Frage nach der ersten Reaktion, als die Familie am Empfang auf den besonderen Moment aufmerksam gemacht wurde. Denn es sollte ohnehin ein besonderer Tag werden: "Heute wollte Kea zum ersten Mal mit Schwimmflügeln im großen Becken schwimmen", verriet Sandra Wohland. Dinbad-Geschäftsführer Andreas Heinrich und Michael Hörsken sowie Badleiter Fabian Friese und Maskottchen Waldimar gratulierten mit einem großen Korb voller Schwimmutensilien von der Schwimmbrille bis zum aufblasbaren Schwimmreifen und baten zum Gruppenfoto. Zudem erhielt Familie Wohland eine Geldwertkarte für die Dinslakener Bäder. Das DINamare wurde 2011 eröffnet und zieht jährlich über 200.000 Besucher an. Zu den besonderen Highlights gehört das alle zwei Jahre stattfindende 24-Stunden-Schwimmen, das in diesem Jahr am 11. und 12. Juni zum dritten Mal durchgeführt wird.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dinslaken: Kea Wohland (2) ist die millionste Besucherin im DINamare-Bad


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.