| 00.00 Uhr

Dinslaken
Kinder- und Jugendparlament tagt wieder

Dinslaken. "Dinslaken ist vielfältig, Eure Ideen sind es auch" - unter diesem Motto startet die zehnte Wahlperiode des Kinder- und Jugendparlaments (KiJuPa) am Mittwoch, 18. Oktober, um 17.30 Uhr mit der konstituierenden Sitzung im Ratssaal der Stadt. Hierzu sind alle Jugendlichen zwischen 14 und 20 Jahren eingeladen, die ihren Wohnsitz in Dinslaken haben, Schüler einer Dinslakener Schule sind oder in Dinslaken eine Ausbildung absolvieren. Ob sie sich nur an der Wahl beteiligen oder als Parlamentarier einbringen wollen, bleibt jedem Jugendlichen selbst überlassen. Neben den Neuwahlen des Vorstands werden hier die Arbeitskreise des KiJuPas vorgestellt: Schule & Bildung, Sport & Freizeit, Umwelt & Verkehr sowie Integration & Inklusion. Das KiJuPa ist die Interessenvertretung für Kinder und Jugendliche in Dinslaken und konnte bisher schon einige Projekte selbst durchführen oder auf den Weg bringen. Es ist Ansprechpartner für Ideen, Kritik sowie Anregungen.

Es soll Kindern und Jugendlichen ihren nötigen Freiraum für die Ausgestaltung von kommunalen Themen bieten und sie gleichzeitig unparteiisch an den demokratischen Alltag heranführen. Kommendes Jahr kann das KiJuPa Dinslaken auf eine 20-jährige Geschichte zurückblicken. Um dieses Erfolgsprojekt weiterzuführen, sind die Kinder und Jugendlichen in Dinslaken gefragt. "Politik kann interessant werden, wenn sie selbst gestaltet wird. Die jungen Dinslakener sollten deshalb ihre Chance zur Mitgestaltung nutzen - bevor es andere nicht in ihrem Sinne tun", so Patrick Müller, noch 1. Vorsitzender des KiJuPa. Seine Amtszeit endet am 18. Oktober. "Wir haben einiges in der 9. Wahlperiode erreicht. Einige Spielplätze mitgeplant, Fahrten veranstaltet und durch unsere Empfehlungen an den Bürgermeister sowohl den Jugendkompass Dinslaken als auch die Teilnahme an den U18-Wahlen auf den Weg gebracht." Darüber hinaus sind gerade die beiden Podiumsdiskussionen zur Landtags- und Bundestagswahl mit jeweils über 700 Schülern Projekte der jüngsten Zeit.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dinslaken: Kinder- und Jugendparlament tagt wieder


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.