| 00.00 Uhr

Dinslaken
"Königsweg" gegen Vorurteile ist die Begegnung

Dinslaken. Multiplikatoren aus Kitas, Schulen und Einrichtungen der Jugendhilfe sowie andere Interessierte waren Zielgruppe eines Referats von Professor Dr. Andreas Beelmann vom Institut für Psychologie der Friedrich-Schiller-Universität in Jena, gleichzeitig Direktor des Kompetenzzentrums Rechtsextremismus, im Saal d´Agen des Rathauses. Thematisiert wurde das Entstehen von Vorurteilen in Kindheit und Jugend aus psychologischer Sicht.

Der Fachmann zeigte Möglichkeiten des Vorbeugens auf, die er mit einer beeindruckenden Studie seines Instituts zur Wirksamkeit von Präventionsprogrammen unterfütterte. Begegnung mit anderen Ethnien als "Königsweg" zur Prävention gegen Vorurteile ermöglichten im zweiten Teil der Veranstaltung drei geflüchtete Menschen aus Syrien, die über ihr Land, ihre Flucht und ihr Leben in Deutschland berichteten und damit einen lebhaften Dialog mit den Teilnehmern entfesselten. Das Ganze fand anlässlich des Projekts "Demokratie leben" statt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dinslaken: "Königsweg" gegen Vorurteile ist die Begegnung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.