| 00.00 Uhr

Dinslaken
Kolpingfamilie Walsum trauert um Peter Korff

Dinslaken. Nach schwerer Krankheit ist Peter Korff im Alter von 77 Jahren gestorben. Er war von 1998 bis 2016 Vorsitzender der Kolpingfamilie Sankt Dionysius in Alt-Walsum. Aus Krankheitsgründen legte er seinen Vorsitz nieder. Peter Korff war stets bemüht um den Zusammenhalt der Kolpingfamilie. Traditionen bewahren und neue Wege finden, um die Kolpingfamilie attraktiv zu machen, das war das Ziel, für das er sich einsetzte. Die Maiandacht auf dem Bienenhof, das Aufstellen des Maibaumes, die Teilnahme am Allerheiligen-Basar sowie Informationsabende zu aktuellen Themen waren ein fester Bestandteil seiner Kolpingarbeit.

Peter Korf war ein Mann der leisen Töne, der stets um den Ausgleich bemüht war. Seine humorvolle Art machte ihn sympathisch. Nicht nur in der Kolpingfamilie Sankt Dionysius genoss Peter Korff ein hohes Ansehen, seine Meinung war auch in den Kolpingfamilien auf Diözesanebene gefragt.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dinslaken: Kolpingfamilie Walsum trauert um Peter Korff


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.