| 00.00 Uhr

Dinslaken
Kripo klärt Überfälle in Lohberg

Dinslaken. Opfer eines Überfalls ist, wie bereits berichtet, ein 56-jähriger Dinslakener am Dienstag gegen 18.30 Uhr geworden. Er führte seinen Hund an der Knappenstraße aus, als ihn zwei Unbekannte am Schotterweg zum Fußballplatz ansprachen.

Einer der Täter zog ein Messer und forderte die Herausgabe von Geld. Als das Duo in weiterer Entfernung einen Passanten bemerkte, ergriff es die Flucht. Beute machten die Täter keine. Der 56-Jährige blieb unverletzt. Am Mittwoch gegen 16.55 Uhr kam es zu einem gleichartigen Fall an der Sportplatzanlage an der Straße Zum Fischerbusch. Unter einem Vorwand forderten zwei Unbekannte einen 24-jährigen Dinslakener auf, sein Handy auszuhändigen.

Als dieser das Mobiltelefon zurückforderte, bedrohte das Duo ihn mit einem Messer und flüchtete in Richtung Augustastraße. Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung nahmen Polizeibeamte zunächst zwei Männer vorläufig fest, da auf diese die Beschreibung des Opfers passte. Die Kripo stellte jedoch schnell fest, dass es sich bei diesen nicht um die Täter handelte. Schließlich nahmen die Beamten zwei 18-jährige Dinslakener vorläufig fest, die im Verdacht stehen, beide Raubstraftaten begannen zu haben.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dinslaken: Kripo klärt Überfälle in Lohberg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.