| 00.00 Uhr

Dinslaken
Kulturrucksack in Hiesfeld aufgeschnürt

Dinslaken: Kulturrucksack in Hiesfeld aufgeschnürt
Präsentation in Hiesfeld FOTO: DIN
Dinslaken. Mehr als 300 Kinder staunten nicht schlecht, als die Stadt den sogenannten "Kulturrucksack" in der Aula des Gustav-Heinemann-Schulzentrums aufschnürte.

Die Stadt nimmt, wie berichtet, erstmals in Kooperation mit der Stadt Duisburg an einem landesweiten Projekt für Kinder teil. Über den Kulturrucksack werden kostenlose Angebote für Kinder und Jugendliche im Alter von 10 bis 14 Jahre gemacht. Bei der Präsentation in Hiesfeld stellten sich Künstlerinnen und Künstler mit ihren Projekten vor. Auf dem offerierten Programm stehen Workshops zu verschiedenen Themen. So kann man sich in den Sommerferien an einem Fotoworkshop im Museum beteiligen. In den Herbstferien findet im Jugendzentrum P-Dorf ein DJ-Work-shop statt. Im Huberts können Kids lernen, wie man mit Hilfe der Loop-Station Musik macht.

Handwerkliche Fähigkeiten sind beim Bau einer Cajon oder einer japanischen Schreinerkiste gefragt wie bei dem Versuch, aus alten Büchern und ausgedienten Tetrapacks etwas Neues herzustellen, zum Beispiel eine eigene Handyhülle

Mit dem Landestheater Burghofbühne gibt es einen Workshop, in dem schauspielerische Talente erforscht und öffentlich ausprobiert werden.

Nähere Informationen, Termine und Anmeldeformulare sind im Internet zu finden:

www.dinslaken.de/kulturruck-sack

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dinslaken: Kulturrucksack in Hiesfeld aufgeschnürt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.