| 17.05 Uhr

Dinslaken
Lange Stau nach Reisebus-Unfall auf A3

Dinslaken. Zwischen der Anschlussstelle Dinslaken-Süd und dem Autobahnkreuz Oberhausen (A3/A2) ist ein Bus aus bislang unklarer Ursache auf ein Stauende aufgefahren. Zeitweilig gab es lange Staus.

Nach Angaben der Polizei saßen 20 Jugendlichen in dem Bus, der in Richtung Oberhausen bzw. Köln unterwegs war. Durch den Aufprall des Busses wurden drei Autos beschädigt. Hierbei erlitten mehrere Personen teilweise so schwere Verletzungen, dass sie ins Krankenhaus mussten. Informationen zur Herkunft und zum Alter der Betroffenen liegen derzeit nicht vor.

In dem Bus wurde nach jetzigem Stand niemand verletzt. Ein Ersatzbus wurde angefordert. Der Verkehr staute sich auf einer Länge von etwa 14 Kilometern bis zur Anschlussstelle Wesel zurück. Mittlerweile ist die Autobahn an dieser Stelle aber wieder frei.

 

(hpaw)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dinslaken: Lange Stau nach Reisebus-Unfall auf A3


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.