| 00.00 Uhr

Dinslaken
Lichterfest mit vielen Besuchern

Dinslaken: Lichterfest mit vielen Besuchern
Am Weiher im Bergpark Lohberg ließen die Besucher des Lichterfestes kleine Schiffe mit Teelichtern zu Wasser. FOTO: Jochen Emde
Dinslaken. Nur der Wind bereitete bei der Aktion mit Lichterschiffen am Weiher einige Probleme.

Eine große Menschengruppe hat sich am Ufer des Weihers im Bergpark versammelt. Zwischen in den Boden getriebenen kleinen Fackeln versuchen Eltern mit ihren Kindern die Teelichter anzuzünden, die auf Schiffen über das Wasser des Weihers treiben sollen. "Ich bekomme das nicht an. Der Wind ist zu stark", klagt eine Mutter über die beständige Brise, die über den Weiher weht. Schließlich brennen die ersten Lichter und die Schiffe sind startklar.

Von den Organisatoren des Lichterfests kommt das Startsignal. Die Menschen am Ufer lassen die Schiffe zu Wasser. Allerdings gehen schon nach wenigen Augenblicken die Lichter wieder aus. Der Weiher bleibt dunkel und am anderen Ufer zieht eine Entenfamilie vom Trubel ungerührt ihre Bahnen auf dem Wasser. "Gegen den Wind kann man leider nicht viel machen", sagt Yasemin Köksür von der Gemeinwesenarbeit Lohberg des Deutschen Kinderschutzbundes, die das Lichterfest mitorganisiert hat. "Aber wir sind froh, dass das Wetter ansonsten gut gehalten hat."

Zumindest bleibt es trocken und so lockt das Lichterfest viele Besucher auf den Lohberger Marktplatz gelockt. Und obwohl die Lichterschiffe nicht ganz so auf dem Weiher leuchteten, wie von den Organisatoren geplant, hat die Aktion auch etwas Positives gebracht. "Die Schiffe konnte man hier vorher für drei Euro pro Stück kaufen", erklärt Yasemin Köksür. "Der Erlös dieser Aktion geht an den Verein Frauen helfen Frauen." Und damit fließen die Gelder ins Frauenhaus Dinslaken. Dort sollen mit den Spenden vom Lichterfest Renovierungsarbeiten durchgeführt werden. "Das Geld wird komplett gespendet", sagt die Mitorganisatorin des Lichterfestes.

Dessen Besucher bekommen einiges geboten. Gut 20 Vereine und Institutionen aus und um Lohberg haben auf dem Marktplatz eigene Stände aufgebaut. Die meisten davon sind hübsch dekoriert und, wie es der Name des Festes verlangt, mit Lichterketten beleuchtet. Gerade in der früh einsetzenden Dunkelheit der Herbsttage sorgt das für eine besondere Atmosphäre. Es hat schon etwas leicht Vorweihnachtliches, zwischen den beleuchteten Ständen der Anbieter hindurch zu gehen und das noch eine Woche vor dem ersten Advent. Wegen dieser Stimmung steht das Lichterfest für viele Besucher schon fest auf dem Jahresplan.

Zu denen gehört auch Dinslakens Bürgermeister Dr. Michael Heidinger. Und der ist begeistert vom Lichterfest. "Man kann stolz darauf sein, was hier im Stadtteil auf die Beine gestellt wird", sagt er. "Besonders die Vereine und Organisationen haben sich hier richtig ins Zeug gelegt und das ist klasse."

Richtig etwas geboten wird den Besuchern des Lichterfestes auch auf der Bühne. Hier gibt es Tanzdarbietungen von Funkys Dancepoint zu sehen, heiße Sambarhythmen von den "Trommelköppen" zu hören oder rockige Klänge von den FUD'ies. So feiert man in Lohberg das Lichterfest bis in die späten Abendstunden hinein.

(fla)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dinslaken: Lichterfest mit vielen Besuchern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.