| 00.00 Uhr

Dinslaken
Lions-Kalender: 32 Gewinne hinter der dritten Tür

Dinslaken. Heute öffnen wir das dritte Türchen des Adventskalenders, den der Lions Club Dinslaken zugunsten des Friedensdorfes herausgegeben und verkauft hat. Die Käufer des Kalenders können sich über mehr als 400 Gewinne im Gesamtwert von fast 20.000 Euro freuen, die von 136 Sponsoren zur Verfügung gestellt wurden. Die RP veröffentlicht täglich - außer sonntags, dafür gibt es dann am Montag die Ergebnisse von zwei Türchen - die Gewinnnummern. Diese Nummer haben heute gewonnen: 1761, 3546, 3982, 4188, 4442 jeweils ein Dinslakener Einkaufsgutschein im Wert von 40 Euro vom Autohaus Hohenfeld. 817, 2649, 4003, 4121, 4768, 4992, 5731 jeweilsein Gutschein im Wert von 30 Euro vom E-Center Bienemann. 366.2103, 3504, 4464, 5162 jeweils ein Paso Kaffeeservice 18-teilig von Seltmann Weiden, Heim und Haus Produktion Vertrieb GmbH. 3929, 5908 jeweils ein Warengutschein über 30 Euro von Rockhoff Fleischwaren. 1577, 2301, 2897, 2980, 3755, 3954, 3998, 4101, 4396, 4589 jeweils ein Dinslakener Einkaufsgutschein im Wert von 50 Euro von der Volksbank Dinslaken. 5835, Edelstahl-Laterne im Wert von 40 Euro; 4021 Silit-Pfanne im Wert von 35 Euro; 1162 WMF-Wasserkaraffe im Wert von 40 Euro von WMF-Filiale Dinslaken. Alle Angaben ohne Gewähr.

Zu jedem Türchen veröffentlichen wir das Bild eines Friedensdorf-Kindes und erzählen dessen Geschichte. Angelina ist sechs Jahre alt und stammt aus Bie in Angola. Sie litt an einer Knochenentzündung im rechten Arm. In Deutschland wurde festgestellt, dass nicht nur der Oberarm, sondern auch Schulter- und Ellbogengelenk betroffen waren. Das Mädchen konnte den Arm nicht bewegen. Daher konnte sie nicht zur Schule gehen, weil sie keinen Stift halten konnte. Nenendiagnose: akute Malaria, die vor dem Operationsmarathon behandelt werden musste. Im Friedensdorf fand sie schnell Freundinnen, mit denen sie sich über Angola austauschen kann. Flora ist ihre beste Freundin, sie stammt auch aus Angola.

Angelina tröstet andere Kinder, wenn sie traurig sind oder Angst haben, sie nimmt sie in den Arm oder trägt sie auf dem Rücken, wie es in ihrer Heimat üblich ist und wie sie es auch mit ihren eigenen Geschwistern gemacht hat, als diese noch klein waren.

Angelina freut sich riesig darauf, endlich zur Schule gehen zu können. Im Friedensdorf-Lernhaus hat sie bereits gelernt, ihren Namen zu schreiben - und zwar mit der rechten Hand.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dinslaken: Lions-Kalender: 32 Gewinne hinter der dritten Tür


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.