| 00.00 Uhr

Kolumne
Marcel Reich-Ranicki live: "Ganzzz und Garrr missraten!"

Dinslaken. Marcel Reich-Ranicki war bis zu seinem Tod im September 2013 der Star unter den deutschen Literaturkritikern. Und spätestens seit dem legendären "Literarischen Quartett", das von 1988 bis 2001 ein immer breiteres Fernsehpublikum unterhielt, genoss er eine weit über den Literaturbetrieb hinaus reichende Popularität. Der Platz des Kritiker-Papstes ist seit seinem Tod verwaist.

"Ganzzz und garrr missraten!" ist der Titel einer Hör-Collage mit vielen O-Tönen Reich-Ranickis, die einen knappen Überblick über Leben und Wirken des Starkritikers verbindet mit ausgewählten Beispielen seines öffentlichen Auftretens. Der bekannte Fernsehmoderator Max Moor führt mit seiner sonoren Stimme in knapp 50 Minuten souverän und höchst unterhaltsam durch die wichtigsten Lebensstationen Marcel Reich-Ranickis: Kindheit und Jugendjahre in Polen und Berlin, die Kriegsjahre in Warschau und das Leben im Warschauer Ghetto, die Nachkriegsjahre in Polen und sein biographischer Neuanfang in West-Deutschland.

Max Moor präsentiert dann mit sanfter Ironie die wortgewaltigen Auftritte des gefürchteten Kritikers als O-Töne: seien es spektakuläre Verrisse, persönliche Bekenntnisse oder eine Abrechnung mit der seichten Fernsehunterhaltung. Noch immer ins Schwarze trifft zum Beispiel Reich-Ranickis Kritik an der deutschen Literaturkritik: "In Deutschland wird in den Kritiken viel zu viel gelobt, jeder Mist wird gelobt. Es ist unglaublich, die Verleger können bei jedem Buch draufschreiben, es sei ein Meisterwerk."

Wenn man dieses viel zu schnell zu Ende gehende akustische Porträt Reich-Ranickis gehört und genossen hat, wird auch deutlich, warum Reich-Ranicki als Kritiker und Medienvirtuose so einzigartig und so populär war. Und zugleich wird auch schmerzlich bewusst, wie sehr ein solch streitbarer Anwalt des Lesers unter den Literaturkritikern von heute fehlt. Das höchst unterhaltsame Hörbuch wird RP-Lesern als eine gelungene Hommage an Marcel Reich-Ranicki mit Nachdruck empfohlen. Für die früheren Fans des "Literarischen Quartetts" ein Muss.

DR. RONALD SCHNEIDER

"Ganzzz und Garrr missraten!" Die besten O-Töne von Marcel Reich-Ranicki. Der Audio Verlag: 2017.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kolumne: Marcel Reich-Ranicki live: "Ganzzz und Garrr missraten!"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.