| 00.00 Uhr

Dinslaken
Mit "Hugo" auf die Bestsellerliste

Dinslaken: Mit "Hugo" auf die Bestsellerliste
Autorin Sabine Zett aus Dinslaken sorgt mit ihren Büchern besonders bei Kindern und Frauen für Leselust. FOTO: Lars Fröhlich
Dinslaken. Die Dinslakener Autorin Sabine Zett schreibt Kinder- und Frauenbücher. Von Florian Langhoff

Am Anfang ihrer Karriere als Schriftstellerin stand für Sabine Zett ein etwas anderes Arbeitsfeld: Schon als Schülerin begann sie, Artikel für die Lokalzeitung in ihrer Heimat zu schreiben. "Ich bin hingegangen und habe gefragt, ob ich Artikel schreiben darf", erzählt sie. Während ihrer Zeit in der Oberstufe schrieb sie weiter für die Zeitung und wurde Journalistin.

Diese Karriere verfolgte sie, bis sie selbst Mutter wurde. "Dann veränderten sich die Themen, über die ich schrieb", erzählt sie. Erst waren es kleine Geschichten für Zeitschriften und schließlich fragt ein Verlag bei ihr nach, ob sie sich nicht vorstellen könnte, etwas Längeres zu verfassen. So kam die Idee zum ersten Kinderbuch. Mit diesen, besonders ihrer "Hugo"-Buchreihe, wurde Sabine Zett bekannt.

Mittlerweile sind die Geschichten um den Jungen in fünfzehn Sprachen übersetzt worden, fanden sich auf Bestseller-Listen und werden regelmäßig für Vorlesewettbewerbe ausgesucht. "Natürlich macht einen das als Autorin auch etwas stolz, wenn die eigenen Geschichten gerne gelesen werden", sagt Sabine Zett. Denn für sie steht im Vordergrund, Spaß am Lesen zu vermitteln. Dass sich in ihren Werken dabei auch die ein oder andere ernsthafte Botschaft an ihre Leserschaft findet, bleibt nicht aus.

Ohne Humor geht es in den Geschichten von Sabine Zett allerdings nicht zu. "Viele Dinge, die man in meinen Büchern findet, habe ich so oder in abgewandelter Form selbst mitbekommen oder erlebt", erzählt die Autorin. Natürlich liefern die eigenen Kinder und deren Freunde immer wieder neuen Stoff für die Jugendgeschichten. Und so zückt die Autorin gerne mal den Notizblock, den sie immer bei sich trägt, um sich gerade Gehörtes oder Gelebtes zu notieren. "Die besten Geschichten schreibt das Leben selbst. Das kann man sich manchmal gar nicht ausdenken", erklärt sie. Aber schließlich müssen die Geschichten noch in die passende Form gebracht werden und zu diesem Zweck hat Sabine Zett quasi immer ihren Laptop mit dabei. "Ich muss die Zeit, die ich zum Schreiben habe, nutzen", sagt sie. Denn mittlerweile ist sie bei über hundert Lesungen im Jahr aktiv, meistens mit ihren "Hugo"-Büchern in Schulen in ganz Deutschland. "Ich freue mich immer sehr, wenn mich Schulen erneut einladen. Denn ich denke, dann habe ich etwas richtig gemacht", sagt sie. Aber so kommt es schon mal vor, dass sie in Flughäfen, Restaurants, Cafés oder dem Beifahrersitz ihres eigenen Autos an ihren Büchern arbeitet. "Wenn ich früher meine Kinder irgendwo hingefahren habe und es sich nicht lohnte, noch mal nach Hause zu fahren, habe ich im Auto geschrieben", erzählt sie. "Manchmal habe ich mir dann vorgestellt, was die Nachbarn wohl über die verrückte Frau denken, die da im Auto mit ihrem Computer rumhantiert", sagt Sabine Zett und lacht.

Seit gut drei Jahren schreibt sie neben den Kinderbüchern auch Geschichten für Frauen. "Bei den Kinderbüchern muss man immer darauf achten, was die Zielgruppe versteht und was man schreiben kann", erzählt die Autorin. Die Beobachtungen aus dem Alltag, die eher für erwachsene Leser geeignet sind, fließen dann in ihre Frauenbücher ein. "Es macht immer unheimlich viel Spaß, das zu schreiben", erklärt sie. Darüber vergisst sie dann auch gerne mal die Zeit und dann müssen Ehemann und Kinder auch damit leben, dass es mittags mal Nudeln oder andere einfache Gerichte gibt. Aber Sabine Zett ist es gewohnt, ihre Rolle als Ehefrau und Mutter mit ihrer Autorentätigkeit unter einen Hut zu bringen. "Organisation ist einfach alles", erklärt sie.

Dann geht es für sie weiter. Auf dem Laptop entsteht gerade das dritte Frauenbuch und auch die nächste Lesung wartet schon - und vielleicht auch das nächste Erlebnis für den Notizblock der Autorin.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dinslaken: Mit "Hugo" auf die Bestsellerliste


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.