| 00.00 Uhr

HÜnxe
Neue Spielgeräte für das Hünxer Familienzentrum

HÜnxe. Dank des Einsatzes des Fördervereins des Evangelischen Familienzentrums Hünxe KommRein konnte das Außengelände der Kita teilweise mit neuem Spielgerät bestückt werden. Viele fleißige Helfer hatten unter der Leitung der Vorsitzenden des Fördervereins gebastelt, gemalt, gewerkelt. Es entstanden viele kleine Kunstwerke, die dann auf Basaren in der Kita sowie auf Weihnachtsmärkten verkauft wurden. Die Verkaufserlöse spendete der Förderverein im Anschluss der evangelischen Kinderwelt zur Anschaffung der neuen Reckstangen.

Arnd Rutenbeck, Geschäftsführer der evangelischen Kinderwelt, bewunderte die neuen Spielgeräte bei einem Besuch in der Kita und bedankte sich ausdrücklich bei den Mitgliedern des Fördervereins für deren Einsatz. Die evangelische Kinderwelt ließ weiter durch den ortsansässigen Garten- und Landschaftsbaubetrieb Hasse eine neue Vogelnestschaukel aufbauen und der Hang unterhalb der Rutsche wurde neu befestigt.

Damit aber noch nicht genug: Kathrin Jakob, Vorsitzende des Fördervereins, stellte weiter einen Antrag bei der Ton-Nottenkämper-Stiftung auf Förderung und bat auch diese um deren Mithilfe. Mitglieder der Stiftung besuchten den Kindergarten und schauten sich das Außengelände an. Anfang Juli kam dann die freudige Nachricht: Ein großer Teil des Förderbetrages kommt der Kita zugute.

In einer kleinen Feierstunde bei der Freiwilligen Feuerwehr in Hünxe konnte der Förderbetrag entgegen genommen werden. In seiner Ansprache bedankte sich Arnd Rutenbeck nicht nur bei Dr. Bruno Ketteler, Vorsitzender des Stiftungsvorstandes, sondern vor allem auch ausdrücklich bei Kathrin Jakob für deren Einsatz.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

HÜnxe: Neue Spielgeräte für das Hünxer Familienzentrum


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.