| 00.00 Uhr

Dinslaken
Neues Projekt "Vielfalt fördern" an den Schulen im Kreis Wesel

Dinslaken. Wesel (RP) Man nehme sechs Kinder mit Migrationshintergrund, ein Kind mit Hochbegabung, zwei Kinder mit ADHS und drei Kinder mit Lese-Rechtschreibschwierigkeiten. Man füge 14 Kinder hinzu, die zwar keine ausgewiesenen "Merkmale" haben, die mit ihren Kompetenzen, Fertigkeiten und Fähigkeiten aber so unterschiedlich sind wie ein Dutzend Fingerabdrücke. Fertig ist eine durchaus reale Klasse. Lehrkräfte stehen damit täglich vor der Aufgabe, Kinder und Jugendliche in ihrer ganzen Vielfalt zu fördern.

Ein gleichnamiges Fortbildungsprojekt bietet nun ganzen Kollegien dabei Unterstützung. "Vielfalt fördern" ist ein Projekt des Schulministeriums und der Bertelsmann Stiftung. Das Ziel: Lehrerkollegien sollen systematisch dabei unterstützt werden, ihren Unterricht so weiterzuentwickeln, dass alle Schüler ihre Potenziale entfalten können. Deshalb richtet sich das Projekt nicht an Einzelpersonen, sondern nur an Lehrerteams. In einer zweijährigen Fortbildung erarbeiten sie gemeinsam für ihre Schule ein Konzept individueller Förderung im Unterricht.

Das Kompetenzteam NRW für den Kreis Wesel hat unter der Leitung von Schulamtsdirektorin Anna Maria Eicker die Initiative ergriffen, dieses Projekt im Kreis Wesel zu installieren. Somit gehört der Kreis zu den sechs Regionen in NRW, die im Schuljahr 2016/2017 neu in das Projekt einsteigen. Die Auftaktveranstaltung dazu fand nun im Kreishaus statt. Projektleiter Bernd Baumgart, Kompetenzteam für Lehrerfortbildung im Schulamt für den Kreis Wesel, freute sich über das rege Interesse an der Veranstaltung: So hätten mehr als 20 Schulen aus dem Kreis teilgenommen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dinslaken: Neues Projekt "Vielfalt fördern" an den Schulen im Kreis Wesel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.