| 00.00 Uhr

Voerde
Nottekirmes verwandelt die City in einen Rummelplatz

Voerde: Nottekirmes verwandelt die City in einen Rummelplatz
Der Musik-Express nimmt wieder ordentlich Fahrt auf. FOTO: Büttner, Martin (m-b)
Voerde. Die Voerder Nottekirmes lockt von Freitag bis Montag, 2. bis 5. Oktober zu einem Rundgang über den Rummelplatz.

Die Mitglieder der Voerder Vereinsgemeinschaft treffen sich mit ihren Abordnungen zur Eröffnung am Freitag um 17.15 Uhr vor dem Gasthof Hinnemann und gehen, musikalisch begleitet vom Tambourcorps Voerde, zum Marktplatz. Hier findet vor dem Eingang zum Rathaus ab 18 Uhr die offizielle Kirmeseröffnung statt. Die Freiwillige Feuerwehr Voerde wird den bunt geschmückten Erntekranz an den Fahnenmast vor dem Rathaus hängen. Anschließend laden die Vereinsgemeinschaft und der Bürgermeister zum Fassanstich ein. Auch hier sorgt das Tambourcorps für die Musik. Kinder dürfen für 15 Minuten die Fahrgeschäfte kostenlos nutzen. Der Marktplatz, ein Teil der Bahnhofstraße und die Straße Im Osterfeld werden mit Karussells, Verkaufs- und Imbissständen in eine bunte Kirmeswelt verwandelt. Der Musik-Express, der Auto-Skooter und die Geisterbahn zählen zu den Hauptattraktionen. Auf kleine Kirmesbesucher warten verschiedene Kinderkarussells. Highlight der Kirmes wird das Höhenfeuerwerk am Samstag sein. Um 21 Uhr wird die erste Rakete gezündet. Die Wege durch den Helmut-Pakulat-Park müssen aus diesem Grund für eine halbe Stunde gesperrt werden. Am Sonntag ist die Kirmes ab 12 Uhr und am Montag ab 14 Uhr geöffnet.

Die Voerder Vereinsgemeinschaft empfiehlt, die Parkplätze an der Friedrichsfelder Straße und hinter dem Rathaus, am Alnwicker Ring sowie am Tillmannsweg zu nutzen oder öffentliche Verkehrsmittel in Anspruch zu nehmen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Voerde: Nottekirmes verwandelt die City in einen Rummelplatz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.