| 00.00 Uhr

Voerde
Pestalozzischule: Bauleitplanung bis Ende des Jahres

Voerde. Der Verkauf der 2014 aufgegebenen Grundschule Pestalozzistraße ist ins Stocken geraten. Wie berichtet, hatte der durchgeführte Investorenwettbewerb nicht zum gewünschten Ziel geführt. Eingeplante Einnahmen fließen zwar nicht in diesem Jahr, die Planungen für das Grundstück werden aber vorangetrieben. Nun ist die Stadt am Zuge und will bis Ende des Jahres eine Bauleitplanung erstellen, wie Planungsdezernent Wilfried Limke ankündigte.

Der Wettbewerb werde nicht neu gestartet, so Limke. Vielleicht lasse sich mit einem fertigen Baufeld der ein oder andere Investor anlocken. Der Planungsdezernent verwies darauf, dass die Wettbewerbsjury ihren Abschlussbericht noch vorlegen werde. Und er bestätigte, dass von den eingereichten Entwürfe wichtige Voraussetzungen nicht wie gewünscht erfüllt wurden. Nicht nur bei den Kosten, wie er gestern betonte.

Es gehe auch um die Vorstellung, welche Gebäude auf dem ehemaligen Schulgelände errichtet werden. Man möchte viel bauen, viel stapeln, so Limke. Die Stadt müsse überlegen, ob sie dort richtigen Geschosswohnungsbau haben möchte.

Vergebens war der Investorenwettbewerb aber nicht, betont Limke. Mit diesen Ergebnissen werde nun eine Bauleitplanung aufgestellt. Das werde auch gemacht, um nicht viel Zeit zu verlieren. Und weil es so beschlossen wurde.

(mt)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Voerde: Pestalozzischule: Bauleitplanung bis Ende des Jahres


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.