| 00.00 Uhr

Voerde
Pestalozzischule: Ideen willkommen

Voerde. Auch weitere Vorschläge für das geplante Wohnquartier werden diskutiert. Von Heinz Schild

Auf dem Gelände der ehemaligen Pestalozzischule soll ein Wohnquartier entstehen. Zu den bisherigen Planungen findet ein Bürgerdialog statt, als Termin ist Mittwoch, 6. Juli, vorgesehen. Veranstaltungort wird der große Sitzungssaal des Rathauses sein, los geht es dann um 18 Uhr. Den entsprechenden Beschluss für eine frühzeitige Unterrichtung der Öffentlichkeit und Erörterung fassten gestern die Mitglieder des Haupt- und Finanzausschusses einstimmig.

Als Vorbereitung für das notwendigen Bauleitplanverfahren hatte bereits ein Investorenwettbewerb stattgefunden, der allerdings ergebnislos beendet wurde, da die Teilnehmer den von der Kommune verlangten Kaufpreis nicht zahlen wollten. Daraufhin erhielt die Verwaltung den Auftrag, einen Vorschlag für einen Bebauungsplan für das ehemalige Schulgelände zu erarbeiten. In der zurückliegenden Sitzung des Planungs- und Umweltausschusses brachte Wilhelm Krechter, Geschäftsführer der Wohnbau Dinslaken, einige neue Überlegungen zu dem Projekt ein. Danach würde das Wohnungsbauunternehmen unter anderem eine offene Bauweise statt einer geschlossenen Blockbebauung bevorzugen. Das Konzept sieht zudem Wege für die Öffentlichkeit vor.

CDU-Fraktionschef Georg Schneider bewertete den Wohnbau-Vorschlag in der gestrigen Hauptausschusssitzung als "hervorragend" und war begeistert. Deshalb bat er die Verwaltung, sie solle prüfen, ob man die Anregung weiter verfolgen könne, da ihm der von der Wohnbau aufgezeigte Weg "sehr interessant" erscheine.

Planungsdezernent Wilfried Limke bekräftigte, dass jede Idee neben den bisherigen drei Varianten, die dem Investorenwettbewerb entnommen wurden, willkommen sei. In der bevorstehenden Bürgerinformation sollen nun die drei Möglichkeiten sowie der Vorschlag der Wohnbau als Grundlage dienen. Sollten weitere Vorschläge gemacht werden, das sicherte Limke zu, würden diese gleichberechtigt die Diskussionsgrundlage bilden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Voerde: Pestalozzischule: Ideen willkommen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.